HEIDEN: Jugendmusik wirbt um neue Mitglieder

Neben der Mitgliedersuche waren Rücktritte und Wahlen ein Thema an der Hauptversammlung.

Drucken
Teilen

Die ordentlichen Traktanden an der 52. HV der Jugendmusik Heiden waren von Präsident Reto Bischofberger speditiv und diskussionslos abgehandelt. Bedenklich sind der seit Jahren sinkende Mitgliederbestand, der steigende Altersdurchschnitt und der fehlende Nachwuchs. Trotz grosser Bemühungen sinkt der Mitglieder­- bestand weiterhin. Der Vorstand arbeitet weiter am Werbekonzept und setzt seine Bemühungen in der Nachwuchswerbung fort.

Die bisherigen Vorstands- und Kommissionsmitglieder wurden einstimmig bestätigt. Für die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder Eveline Bruderer (Aktuarin), Doris Bischofberger (Beisitzerin) und Bernhard Blatter (Beisitzer) konnten Ursina Zellweger aus Oberegg als Aktuarin und Renata Rölli aus Wolfhalden als Beisitzerin gewählt werden. Salvatore Cammarata tritt nach 16 Jahren als Instrumentenverwalter aus dem Vorstand zurück. Seine Nachfolge tritt Friedrich Lampart, Heiden, als bisheriges Vorstandsmitglied an.

Bereits im vergangenen Jahr hat sich die JMH um die Durchführung des Appenzeller Kantonalmusikfestes in Heiden beworben. Dieses findet vom 5. bis 7. Juni 2020 zentral um die Seeallee herum statt. Das noch nicht ganz komplette Organisationskomitee nimmt jetzt die Arbeit auf. Als OK-Präsident konnte der ehemalige Gemeindepräsident von Heiden und Ex-Kantonsrat Norbert Näf gewonnen werden.

Für seine 16-jährige Tätigkeit als Instrumentenverwalter der Jugendmusik wurde Salvatore Cammarata zum Ehrenmitglied der JMH ernannt. Sein langjähriger Einsatz ging über die Pflege der Instrumente stets weit hinaus. (pd)