Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

HEERBRUGG/WIDNAU: 100 Jahre Markt im Mittelrheintal gefeiert

Mit einem Unterhaltungsabend im Festzelt starteten am Samstag die Feierlichkeiten zum 100-Jahr-Jubiläum. 70 Geschäfte in beiden Dörfern luden am Sonntag zum Tag der offenen Tür. An den Ständen fand sich vielerlei rund um das Motto «Bauernhof»
Andrea C. Plüss
Trotz böigem Wind und zeitweise sogar heftiger Regenschauer kamen vor allem am Nachmittag zahlreiche Besucherinnen und Besucher nach Heerbrugg. (Bilder: Andrea C. Plüss)

Trotz böigem Wind und zeitweise sogar heftiger Regenschauer kamen vor allem am Nachmittag zahlreiche Besucherinnen und Besucher nach Heerbrugg. (Bilder: Andrea C. Plüss)

Andrea C. Plüss

Ursprünglich hatte die Marktkommission ihr Jubiläum rund sechs Wochen früher feiern wollen. Da der Verein Pro Heerbrugg das Datum für den diesjährigen Tag der offenen Tür jedoch bereits terminiert hatte, entschloss sich die Kommission zur Terminzusammenlegung. Synergien sollten genutzt werden, gerade wenn es darum geht, die Bevölkerung für Anlässe und Aktivi­täten zu begeistern. Als Dankeschön für die Unterstützung hatte Meinrad Egger, Präsident der Grossen Marktkommission Mittelrheintal, Vertreter der Politischen Gemeinden Au-Heerbrugg, Balgach, Berneck, Diepoldsau sowie der Ortsgemeinde Schmitter und Mitorganisatoren zum Apéro ins Festzelt auf dem Schmidheinyplatz geladen. Im nächsten Jahr wird Egger – nach zehn Jahren Präsidentschaft – das Amt an Markus Hofstetter übergeben. Als «hervorragenden Organisator» bezeichnete Markus Waser, Präsident von Pro Heerbrugg, Meinrad Egger. Mit dem Männerchor, dem Musikverein, dem Turnverein, der Feuerwehr und Pro Heerbrugg hätten sich vier Vereine für den Jubiläumsanlass eingesetzt.

Der Unterhaltungsabend war denn auch zu Markus Wasers Freude sehr gut besucht. Nach Meinung Wasers sei es «unglaublich schwer», Leute in Heerbrugg zu mobilisieren, da der Dorfcharakter fehle. Der Sonntag bot Viehschauen, und einen Streichelzoo, zahlreiche Stände Am Markt und Aktionen des Gewerbes. 20/21

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.