Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

HEERBRUGG: Speisen und hören

Zum zweiten Mal traten am Freitag die Musiklehrer der Kantonsschule Rahmen der Music-Dinner-Lounge auf die Bühne. Zuvor durften die Besucher ein Dreigangmenü verkosten.
Monika von der Linden
Felix Bohle hat die Musik-Dinner-Lounge ins Leben gerufen. Er spielt eine Eigenkomposition mit Improvisationen und nennt es «Lust auf Urlaub im Herbst». (Bild: Monika von der Linden)

Felix Bohle hat die Musik-Dinner-Lounge ins Leben gerufen. Er spielt eine Eigenkomposition mit Improvisationen und nennt es «Lust auf Urlaub im Herbst». (Bild: Monika von der Linden)

Monika von der Linden

Weisse Tischtücher, Weingläser, Namensschilder, Menükarten und Besteck für drei Gänge lagen auf den Tischen.

So fein wie am Freitagabend ist die Mensa der Kantonsschule nur selten hergerichtet. Da musste ein besonderer Anlass anstehen. Denn an einem gewöhnlichen Schultag holen sich Schüler und Lehrer ihr Essen selbst am Tresen ab. An diesem Abend aber servierten vier Schülerinnen die Speisen.

Vierzehn Lehrerinnen und Lehrer der Fachschaft Musik hatten zum zweiten Mal zur Music-Dinner-Lounge eingeladen: Auf ein erlesenes Dreigangmenü sollte nämlich ein Konzert folgen.

Mit lockerer Stimmung ins Konzert gehen

Vor ein paar Jahren noch hatte die Kantonsschule regelmässig zu Lehrerkonzerten eingeladen. Der Brauch war aber wegen des Um- und Erweiterungsbaus eingeschlafen. Nachdem sich Lehrkräfte und Studenten eingelebt hatten, hatte Felix Bohle die Idee, ein Lehrerkonzert mit einem feinen Nachtessen zu verbinden. Die Music-Dinner-Lounge war bei ihrer ersten Durchführung so erfolgreich, dass Rektorin Judith Mark alle Beteiligten zu einer zweiten Auflage motivierte. «Das ist ein Anlass, den es lohnt, weiterzuführen», drückte sie ihre Anerkennung aus.

Als die 45 Gäste in der Mensa Platz nahmen, erledigte Michael Friedauer in der Küche letzte Handgriffe an der Vorspeise. Der Küchenchef hatte das dreigängige Menü aus saisonalen Lebensmitteln zusammengestellt und zubereitet.

Beim Dinner mit feinen Speisen und einem erlesenen Wein stimmten sich die Besucherinnen und Besucher auf den kulturellen Abend ein. Angekündigt worden war ihnen ein Konzert mit Werken aus dem Barock bis in die Gegenwart.

Zum Publikum gehört auch Bianca Graf aus Heerbrugg. Sie nimmt seit einigen Wochen bei Felix Bohle Unterricht auf dem Keyboard. Die Zwölfjährige kann bereits ein paar einfache Lieder spielen. Keyboard zu spielen sei nicht ganz leicht am Anfang, sagte sie. «Weil ich gleichzeitig Noten lesen und mit beiden Händen spielen muss.»

Als ihr Lehrer erzählt hatte, dass er an der Lounge auftreten würde, wurde Bianca Graf neugierig darauf, wie gut er wohl spielen kann. Also kam sie mit ihrer Familie ans Konzert in die Aula.

Die Pianistin Anna Danielewicz reihte sich mit grosser Freude in die Reihe auftretender Lehrer ein. Sie tritt oft in der Kantiaula auf. Meist begleitet sie dann aber ihre Schülerinnen und Schüler. «Dann achte ich darauf, dass ich sie nicht dominiere», sagte sie. Der Auftritt mit anderen Profis an der Lounge war dann auch ein Höhepunkt, der ihr sehr gut gefiel.

Das war auch die Meinung des Publikums. Aufmerksam hörten sie zu und liessen sich ganz auf die Musik ein. Da gab es keinen Unterschied darin, ob Ulrike Neubauer auf der Harfe und Denis Omerocic auf der Gitarre barocke Musik von Enrique Granados interpretierten oder der Trompeter Adrian Eugster von Karl Hardegger am Piano begleitet wurde.

Die Besucherinnen und Besucher goutierten es sehr, sich in einem Konzert mehrere Musikstile hören zu können. Dies nicht zuletzt weil jedes Stück die persönliche Note seines jeweiligen Interpreten trug.

Weitere Bilder von der Music-Dinner-Lounge finden sich auf rheintaler.ch unter Bilderstrecken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.