HEERBRUGG: SFS-Lernende feiern Abschluss

43 Auszubildende der SFS erhielten am vergangenen Freitag ihre Fähigkeitszeugnisse. Alle Lernenden haben die drei- oder vierjährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Emina Spijodic
Drucken
Teilen
Die SFS-Lehrabgängerinnen und -Lehrabgänger 2017. (Bild: pd)

Die SFS-Lehrabgängerinnen und -Lehrabgänger 2017. (Bild: pd)

Emina Spijodic

Lernende Kauffrau SFS

Vor drei bzw. vier Jahren nahmen 43 Jugendliche ein neues Kapitel in ihrem Leben in Angriff – den Start ins Berufsleben bei SFS.

Ein Schritt in eine neue Welt, der Beginn eines unbekannten, jedoch interessanten Lebensabschnitts. Am vergangenen Freitag war der Zeitpunkt gekommen, diesen Abschluss zu feiern.

Hauptpersonen des Abends waren die 43 SFS-Lehrabgängerinnen und -Lehrabgänger. Sie trafen bereits etwas früher als ihre Eltern ein, da von ihnen noch ein Erinnerungsfoto dieses feierlichen Tages gemacht wurde. Mit dem Musikstück «Back to Black – zurück zu Schwarz» wurde die Lehrabschlussfeier musikalisch eröffnet, und Ivo Riedi, Leiter der Beruflichen Grundbildung, hiess danach die zahlreichen Lernenden und Gäste willkommen.

Moderation von zwei Lernenden

Durch den Abend führten auch dieses Jahr zwei Lernende: Cé- line Spirig (Automatikerin im 2. Lehrjahr) und Noah Baumgartner (Informatiker im 1. Lehrjahr) begleiteten die Gäste lässig und gekonnt durch das einstündige Programm. Eine Musikformation der Musikschule Unterrheintal unter der Leitung von Georgios Mikirozis unterhielt musikalisch.

Josef Zünd, Segmentleiter Distribution und Logistics, freute sich mit den SFS-Lernenden und gratulierte ihnen im Namen der Konzernleitung zum erfolgreichen Lehrabschluss. Er bedankte sich bei allen Wegbegleitern und Berufsbildnern, die die Lernenden auf die Abschlussprüfungen vorbereitet und während der Lehre unterstützt haben, «egal, ob die Sonne schien oder ob es regnete», sagte Josef Zünd.

Er führte den Lernenden vor Augen, dass der Abschluss ihrer Ausbildung die Basis für ein lebenslanges Lernen sei und forderte sie gleichzeitig auf, ihr Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Zünd riet ihnen, sich stets wei- terzubilden und Grundsprachen wie Englisch und Französisch zu vertiefen, da Sprachkenntnisse zum heutigen «Rüstzeug» dazugehörten.

Alle Lernenden erhielten Abschlussgeschenk

Ihre Fähigkeitszeugnisse bekamen die jungen Berufsleute von Ivo Riedi überreicht. Alle Lernenden haben ihre Ausbildung erfolgreich bestanden und erhielten als Abschlussgeschenk eine Prämie, die sich nach der Höhe der Abschlussnote richtet. Jene Lernenden, die sich während ih- rer Lehrzeit im sozialen Bereich besonders engagierten, einen Beitrag zur Verbesserung eines Produkts geleistet hatten oder eine Abschlussnote von min- destens 5,5 erreichten, durften sich im «Goldenen SFS-Buch» verewigen.

Michael Wigger (Informatiker mit BMS, Note 5,5), Florin Metzger (Polymechaniker, Note 5,5) und Michèle Bischof (Logistikerin, Note 5,8) waren erfreut, sich in das Buch eintragen zu dürfen. Anschliessend waren alle Absolventen und Gäste zu einem Apéro riche geladen.