Heerbrugg
«Film am Markt»: Open-Air-Kino bald vor vollen Sitzreihen

Mit dem Bundesratsentscheid ist es nun definitiv: Vom Mittwoch, 14., bis am Sonntag, 25. Juli, führt das Kinotheater Madlen «Film am Markt» in Heerbrugg durch.

Merken
Drucken
Teilen
Vorfreude auf zwölf Filmabende im Freien: Denise Zellweger und Pascal Zäch (sitzend v.r.) vom Kinotheater Madlen mit (von links) René N.Federer (St.Galler Kantonalbank), Olaf Tiegel (Gemeinde Au) und Patrick Palaty (Kantonalbank).

Vorfreude auf zwölf Filmabende im Freien: Denise Zellweger und Pascal Zäch (sitzend v.r.) vom Kinotheater Madlen mit (von links) René N.Federer (St.Galler Kantonalbank), Olaf Tiegel (Gemeinde Au) und Patrick Palaty (Kantonalbank).

Bild: ys

(ys) Man hört Pascal Zäch, Inhaber und Betreiber des Kinotheaters Madlen, aufatmen, als er das Programm von «Film am Markt» vorstellt. «Nach 150 Tagen des Bangens und Hoffens» öffnet bald der Vorhang für den ersten sommerlichen Anlass des Kinobetreibers. Seit der Bundesrat weitere Coronalockerungen beschlossen hat, steht fest: Das Festival im Freien ist nicht wie im letzten Jahr auf 300 Zuschauerinnen und Zuschauer beschränkt. Die Besucherinnen und Besucher werden erfasst, sie sollen weiterhin physische Distanz wahren, zudem stehen Desinfektionsstationen bereit.

Das Programm verspricht zwölf unbeschwerte Kinoabende ohne neue Blockbuster – «die Pandemie hat auch in der Filmindustrie zu Terminschwierigkeiten geführt» – aber mit drei Schweizer Premieren und oscarprämierten bzw. -nominierten Filmen wie «The Father» (15.Juli) und «Nomadland» (21.Juli). Den Auftakt macht das Schweizer Liebesdrama «Wanda, mein Wunder» von Bettina Oberli. Familienfilme an beiden Wochenenden («Space Jam» und «The Croods»), der Actionfilm «Fast&Furious 9» sowie tiefgründigere Streifen wie «Camino Skies» und auch «Gott, du kannst ein Arsch sein» mit Til Schweiger und Heike Makatsch verleihen dem Open Air das gewohnt vielfältige Spektrum. Wer französische Komödien mag, kommt am 19. und 20.Juli auf seine Kosten («Mein Liebhaber, der Esel und ich» und «Operation Portugal»).

Filmstart ist an jedem Abend um 21.30 Uhr, die Abendkasse öffnet eine Stunde vorher.

Vorverkauf und Programm unter www.kinomadlen.ch