HEERBRUGG: Endspurt beim «Madlen»-Neubau

Am Freitag, 12. August, wird der Erweiterungsbau des Kinotheaters Madlen eröffnet. Tags darauf bietet sich der Bevölkerung die Gelegenheit, den neuen Kulturraum zu besichtigen.

Susi Miara
Merken
Drucken
Teilen
Ein Blick von der neuen Terrasse: Pascal (links) und Aldo Zäch. (Bild: Susi Miara)

Ein Blick von der neuen Terrasse: Pascal (links) und Aldo Zäch. (Bild: Susi Miara)

HEERBRUGG. «Mit dem neuen zweistöckigen Erweiterungsbau wird im Kinotheater Madlen ein neues Kapitel aufgeschlagen», freut sich Pascal Zäch. Parallel zum Kinosaal entsteht ein neuer Eventraum, der abends als Bistro geführt wird. Bis 60 Personen haben an den Tischen Platz, beim Stehapéro finden sogar 100 Personen Platz. «Der Eventraum kann auch von Privatpersonen, Firmen oder Vereinen gemietet werden», erklärt Pascal Zäch. Die technische Ausstattung ermöglicht die Durchführungen von Seminaren, Kundenanlässen oder Festen. Ausserdem sei der Raum so eingerichtet, dass er als zweiter Kinosaal genutzt werden kann. Das neue Konzept des «Madlens» basiert auf drei Pfeilern. Es gibt den mietbaren Kulturraum, das Abend-Bistro und die Integrationsküche.

Fremde Länder vorstellen

Mit der Integrationsküche will das Kinotheater Madlen Menschen, Kulturen und Gastronomie verbinden. Einen Monat lang sollen ein Land und ein Thema im Mittelpunkt stehen. Aus diesem Land wird dann zum Beispiel ein Film gezeigt. Musikalische Darbietungen, kulinarische Spezialitäten, Reiseberichte und vieles mehr sollen Menschen und fremde Länder näherbringen.

Mit dem neuen, jungen Koch soll auch die Speisekarte moderner werden. Neben den beliebten Crêpes wird die Pizza neu interpretiert. «Ich bin überzeugt, dass unsere Naan-Pizza mit dem knusprigen Boden bald viele Liebhaber finden wird», sagt Pascal Zäch. Alle Speisen werden vor den Gästen zubereitet. Für die Bistro-Bar wurde speziell ein Barkeeper aus New York angestellt. Zäch ist überzeugt, dass er mit seinen speziellen Cocktails schnell auch die Rheintaler Gäste begeistern wird. Man werde mit einer kleinen, saisonalen Karte arbeiten. Die neue Küche im Untergeschoss bietet dafür genügend Kapazität.

Tag der offenen Tür

In vier Wochen, am 12. August, wird der Erweiterungsbau eröffnet. Am Samstag, 13. August, stehen die Türen der Bevölkerung offen. Von 10 bis 19 Uhr kann der Neubau besichtigt werden. Der erste grosse Event im erweiterten «Madlen» ist «KulturBrugg Stars und Talent» vom 19. bis 28. August. Im September zeigt eine Ausstellung die Entstehung des Erweiterungsbaus, vom Spatenstich bis zur Eröffnung. Ob bis dann die Installation an der grossen Wand im Kulturraum von Pipilotti Rist fertig sein wird, weiss Pascal Zäch heute noch nicht. Mitte Oktober soll dann auch das Bistro mit der neuen Speise- und Cocktail-Karte eröffnet werden. Dieses ist täglich von 17 bis 23 Uhr geöffnet.

«Das Kinotheater Madlen soll ein Ort der Begegnung werden», sagt Pascal Zäch. «Für Jung und Alt, für Wirtschaft und Kultur.»