Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HEERBRUGG: Bier brauen, weil es Spass macht

«Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen.» Das hat sich Silvio Carnier zu Herzen genommen. Seit 2011 braut er das spezielle Bier, das es in einzelnen Bars zu trinken gibt.
Kurt Latzer
Beim Heerbrugger Bier gilt die Regel: «Es hät, solang’s hät.» Michael Carnier musste bei einzelnen Sorten schon Wartelisten führen. (Bild: Kurt Latzer)

Beim Heerbrugger Bier gilt die Regel: «Es hät, solang’s hät.» Michael Carnier musste bei einzelnen Sorten schon Wartelisten führen. (Bild: Kurt Latzer)

Kurt Latzer

Gerne zeigen Silvio Carnier und sein Sohn Michael das Herzstück ihrer Brauerei. Es steht im Keller von Silvio Carniers Haus auf dem Sonnenberg. Bei der Gelegenheit sehen die beiden kurz nach der Checkliste, nach der sie das Bier herstellen. Im Moment sind die beiden Kessel leer, in denen sie den Sud bereiten. «Bis unser Heerbrugger Bier trinkfertig ist, vergehen sechs bis acht Wochen», sagt Silvio Carnier. In der Minibrauerei wird auch fleissig ausprobiert. In den vergangenen sieben Jahren haben sie das hauseigene Sortiment sukzessive erweitert. «Am meisten brauen wir unser Sonnengold», sagt Michael Carnier. Auch «Märzen», «Alt», und «Weizen» seien sehr beliebt. Neu dazu gekommen sind «Mönch» und «India Pale Ale». Noch fehlt eine Sorte, von der Wilhelm Busch einst schrieb: «Ein Bock ist jenes Tier, welches auch als Bier getrunken werden kann.»

Am Anfang war der Braukurs

Obwohl Carniers pro Jahr 800 bis 1200 Liter Bier brauen, «ist es ein Hobby geblieben.» Wie aber kam Silvio Carnier zum eigenen Bier? «Mein Schwager ist auf die Idee gekommen. Ich habe zugestimmt, als er mich fragte, ob ich Lust auf einen Braukurs hätte», sagt Silvio Carnier, «der Schwager hat dann allerdings am Kurs nicht mitgemacht», fügt der Heerbrugger mit einem Lächeln hinzu. Der «Brau-Virus» habe ihn schon zu Beginn der Schulung infiziert. «Ich war in der Schweiz der 517. Brauer. Heute sind es über 700», sagt der Sonnenberg-Braumeister. Die Herstellung des Gerstensaftes hat den Heerbrugger so fasziniert, dass er direkt nach der Ausbildung die nötige Ausrüstung samt allen Zutaten kaufte. Seit 2011 braut Silvio Carnier auf dem Sonnenberg sein Bier, für das er übrigens auch Steuern zahlt. Wie jeder andere Produzent von alkoholischen Getränken. «Ich vergesse den Tag nie, an dem mir mein Vater erstmals von seinem selbst hergestellten Bier zum Probieren gab», sagt Michael Carnier. Zuerst skeptisch, sei er sehr überrascht ge­wesen vom Geschmack und der Qualität des Bieres. 2014 folgte er seinem Vater und besuchte ebenfalls einen Bierbraukurs. Seither trifft man beide Männer im «Sudkeller» auf dem Sonnenberg, im Gärraum oder im Lagerkeller. Sehr viele Bierflaschen – grosse und kleine – stehen nicht mehr in den Regalen. Damit sich dies ändert, befinden sich etwa 180 Liter Bier in Gärung. Für das Heerbrugger Bier lassen Carniers nicht nur Etiketten drucken, sie haben eigene Harasse und Sechserpacks aus Karton ­beschriften lassen.

Weiterer Ausbau ist nicht geplant

Ein weiterer Ausbau der Brauerei auf dem Sonnenberg steht derzeit nicht zur Debatte. «Die Kühlung ist das Problem, nicht das Brauen», sagt Michael Carnier beim Besuch des Lagerkellers. Dieses Jahr nützen sie erstmals die kalte Jahreszeit für die Produktion, vorher wurde eher im Frühjahr und Sommer produziert. Mit dem Absatz ihres Gerstensaftes sind die beiden zufrieden. Manchmal sei das Interesse zu gross. «Auf gewisse Sorten haben wir schon eine Warteliste geführt», sagt der Architekt, «denn unser Bier ist vegan, isotonisch und hundert Prozent biologisch.» Wer mehr über das Mittelrheintaler Bier wissen möchte, wird im Internet unter www.heerbruggerbier.ch fündig.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.