Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HEERBRUGG: Ausgezeichnet ins neue Jahr

Die Neujahrsbegrüssung der Gemeinde Au im Schulhaus Am Bach in Heerbrugg war abwechslungsreich. Neun Personen wurden geehrt, Gemeinderätin Carola Espanhol hielt die Ansprache, es gab Musik und Verpflegung.
Remo Zollinger
Ehrende und Geehrte an der Auer Neujahrsbegrüssung (von links): Monika Sieber (Einwohnerverein Au), Beat Sieber, Toni Weder, Eugen Rohner, Marcel Schuster, Marcel Fürer, Martin Schraner, Patrick Eugster, Albert Seitz und Markus Waser (Verein Pro Heeerbrugg). (Bild: Remo Zollinger)

Ehrende und Geehrte an der Auer Neujahrsbegrüssung (von links): Monika Sieber (Einwohnerverein Au), Beat Sieber, Toni Weder, Eugen Rohner, Marcel Schuster, Marcel Fürer, Martin Schraner, Patrick Eugster, Albert Seitz und Markus Waser (Verein Pro Heeerbrugg). (Bild: Remo Zollinger)

Remo Zollinger

Es sei vielleicht der weltweit letzte «dieser unzähligen Jahresrückblicke», sagte Markus Waser vom Verein Pro Heerbrugg, bevor er mit Monika Sieber vom Einwohnerverein Au Sportler, Fotografen sowie einen Musiker und Komponisten (siehe Zweittext) ehrte.

Während der Ehrungen hatten die Laudatoren immer wieder eine Anekdote auf Lager. So, dass die Enkel von Albert Seitz, er ist Schweizer Meister im Kuchenreuter-Replika-Pistolenschiessen, die Goldmedaille stets am Esstisch tragen würden. Oder dass die Schweizer Meister Mofacross Martin Schraner und Patrick Eugster früher «Töfflibuebe» waren, die ihre Nachbarn auch mal geärgert haben. Heute sind sie seriöse Sportler – und müssen, das erstaunte viele, besonders die Hände gut trainieren.

«Was bewegt jemanden dazu, aus 1000 Metern Höhe aus einem Flugzeug zu springen und am Boden einen kleinen Punkt zu treffen?», fragte Monika Sieber. Sie brachte dem Publikum das Ziel-Fallschirmspringen näher, in dem Marcel Schuster den Weltcup gewonnen hat. Marcel Fürer gewann mit einem Kollegen die Tortour de Suisse, ein Radrennen, das über 33 Stunden dauert. «Etwas Kopfschütteln löst das in mir ja schon aus», sagte Markus Waser. Abwesend war Julian Flessati, Teil des Schweizer Segel-Meisterteams.

Die Auer Vereine werden 2018 einiges bieten

Vor den Ehrungen erhellte Gemeinderätin Carola Espanhol den vollen Saal mit ihrer Rede. Sie sagte, die Tage würden nun wieder länger und heller – dies biete die Gelegenheit, Dunkles und Altes hinter sich zu lassen und in die Zukunft zu blicken.

«Wir Menschen versuchen, dem Dunkel den Garaus zu machen», sagte sie und lud die Auer dazu ein, mit positiver Energie ins neue Jahr zu starten: «Ich bin sicher, wir können auch 2018 wieder feiern.» Dies tun im Juni fünf Vereine, die 2018 Jubiläum feiern: Zwischen dem 8. und dem 10. Juni würden diese Vereine der Bevölkerung einiges bieten.

Ein altes Foto erregte viel Aufsehen

Wer den Saal betrat, sah zuerst die ausgestellten Fotos von Beat Sieber und Toni Weder. Auch sie wurden ausgezeichnet; für ihre Werke, die die Gemeinde aus interessanten, teils unbekannten Perspektiven zeigen. Besonders ein altes Bild von der Coop-Kreuzung löste viele Gespräche aus. Musikalisch umrahmt wurde der Anlass von den positiven Klängen der Gruppe Brüggler Brass. Sie begleitete die Gäste auch noch, während sie sich den Risotto, zubereitet vom Kochclub Basilicum, schmecken liessen.

«Er schrieb und arrangierte die Noten kurzerhand selbst»

Heerbrugg Eugen Rohner wurde für sein Lebenswerk geehrt. Der 95-Jährige ist Musiker, Komponist und Arrangeur. Seit 1956 schuf er 650 Werke der Unterhaltungsmusik. Sein nächstes Werk wird am 16. Juni zu hören sein: Er komponierte den Gesamtchor, der am Rheintaler Gesangsfest von 500 Sängern gemeinsam gesungen wird. Eugen Rohner weiss sich zu helfen: Weil es zu Beginn seiner Tätigkeit noch wenige Unterhaltungsmusik-Noten gab, «schrieb und arrangierte er diese kurzerhand selbst», sagte Laudatorin Monika Sieber. (rez)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.