Hecken schneiden im August

Ich schneide meine Buchs- und Eibenhecken erst Ende August, die Buchen das zweite Mal auch. In einer Zeitung hat ein Easy-Gardener das schon im Mai propagiert. Mein Buchs ist dieses Jahr (fast) makellos, bei so vielen Metern darf es schon ein paar Flecken oder Raupen haben.

Urs Stieger Berneck, Www.u-Stieger.com
Drucken
Teilen
Die Arbeit wartet: Hecken schneiden. (Bild: Urs Stieger)

Die Arbeit wartet: Hecken schneiden. (Bild: Urs Stieger)

Ich schneide meine Buchs- und Eibenhecken erst Ende August, die Buchen das zweite Mal auch. In einer Zeitung hat ein Easy-Gardener das schon im Mai propagiert. Mein Buchs ist dieses Jahr (fast) makellos, bei so vielen Metern darf es schon ein paar Flecken oder Raupen haben. In den Ferien habe ich in einem Garten eines Fünfsternehotels den Buchs angeschaut. Perfekt geschnitten, das möchte ich auch können. Alles von der Sonne verbrannt. Das will ich lieber nicht. Die Heckenschneiderei ist ziemlich schwer, schon die Planung. Falls es kühl wird und regnet, ist das ideal für den gefürchteten Buchsbaumpilz. Wenn es heiss ist, verbrennt er. Wenn man nur ein paar Buchsbäumchen hat, kann man die einige Tage mit Vlies abdecken. Das geht bei uns nicht. Einige Tage bewölkter Himmel, von mir aus warm, das wär's. So was gibt es aber eigentlich nicht.

Ach, das Leben ist eine Folge von Kompromissen!

Buchs ist fast das ganze Jahr schön, mir gefällt er im Mai und Juni beim Austrieb am besten. Was soll ich ihn da schon schneiden? Im Herbst hat er noch Zeit, nochmals auszutreiben und ist dann im Winter, aber vor allem im Vorfrühling grün. In unserem Klima schafft er das fast immer. Jetzt sind auch nicht mehr gar so viele Krankheitserreger aktiv, die in die angeschnittenen Zweige eindringen können.

Ich träume von einer lasergeführten Heckenschere! Bagger haben ja eine Vorrichtung, die von einem Laserstrahl geführt wird. Bei Horizontalen ginge das ja. Aber bei den vielen runden, spargelförmigen oder Rüeblibuchs? Ich schneide ohne Schablone oder Richtschnur, mit viel Gefühl, wie es im Dialekt heisst. Dieses Gefühl ist aber nicht immer im richtigen Moment da, ein falscher Schnitt nervt, bis zum nächsten Jahr!

Die letzten Jahre habe ich den Buchs nicht mehr so gedüngt, letztes Jahr gar nicht. Die Blättchen werden kleiner, er wächst nicht mehr so stark und bleibt viel mehr in der Form. Der Schnitt wird viel leichter.

Die Eibenkugeln, Bäume und Hecken sind inzwischen auch so gewachsen, dass die Grundform erhalten bleibt und nur noch kleine, dafür aber unzählige Triebe wachsen. Wenn die austreiben, ist der Anblick ein Genuss. Eibenhecken schneiden ist anspruchsvoll, man sieht Unebenheiten sehr gut. Wer noch junge Eiben schneidet, braucht eine starke Maschine oder sehr starke Arme.

Die vielen Nadeln, die da am schweissigen Körper kleben, sollte man bald abwaschen. Eiben sind ziemlich giftig. Früher glaubte man, alleine unter Eiben zu liegen bringe einem auf den Friedhof. Die vielen Eiben auf Friedhöfen tragen aber keine Schuld an den vielen Gräbern.

Hecken schneiden kann man natürlich auch trocken üben, zum Beispiel beim Haare schneiden. Da ich mein Haar schon ziemlich lange ziemlich offen trage, bleibt mir diese Trainingsmöglichkeit verwehrt.