HCR-Frauen mit deutlichem vierten Sieg im vierten Spiel

Im vierten Abstiegsrundenspiel erkämpften sich die Frauen des HC Rheintal den vierten Sieg in Folge. Gegner war der noch unbekannte KTV Wil II. Für die Gäste war es das erste Spiel der Abstiegsrunde, weshalb sie unberechenbar waren – der HCR wollte jedoch seine Siegesserie beibehalten.

Merken
Drucken
Teilen
Verena Schlichtling trug zum hohen Heimsieg des HCR sieben Tore bei.

Verena Schlichtling trug zum hohen Heimsieg des HCR sieben Tore bei.

Bild: Archiv/rez

(aw) Wil war mit nur neun Feldspielerinnen angereist, weshalb der HCR von Beginn weg die im Training geübten Elemente konsequent einbaute. So gelang ihm das erste Tor der Partie, worauf gleich der Ausgleich folgte. Bei diesem ersten Wiler Tor blieb es lang, erst in der zwölften Minute gelang ihnen das zweite Tor. Die Heimmannschaft traf in dieser Zeit fünfmal. Dank einer kompakten Abwehr und einem sehr guten Rückhalt im Tor blieb es weitere zehn Minuten bei zwei Gegentoren. So stand es nach 21 Minuten 10:2. Im Angriff gelangen den Rheintalerinnen schöne Angriffe, der HCR erzielte jedoch Tor um Tor, zur Pause führte er 14:6.

Sieg mit zwölf Toren Differenz

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Rheintalerinnen die stärkere Mannschaft. Ihnen entging nicht, dass die Gegnerinnen müde wurden. Diese hielten ihr Spieltempo sehr tief, es kam nur von vereinzelten Positionen Druck auf. So lief der HC Rheintal höchstens Gefahr, sich in der Verteidigung zu sehr etwas auszuruhen. Deshalb gelangen dem Gegner einige Kreisanspiele, die auch hätten verhindert werden können. Der Angriff der Gastgeberinnen wurde teils etwas hektisch und unüberlegt, sie verpassten es in dieser Phase, klare, sorgfältige Angriffe zu spielen. Mit vielen direkten Gegenstössen brachte sich der HCR Wil jedoch mehr und mehr ausser Puste. Zum Schluss stand es 30:18. Die Mannschaft wird nun die nächsten drei Wochen nutzen, um sich im Training gut auf das nächste Spiel vorzubereiten. Es findet erst am Mittwoch, 26. Februar, statt, der Gegner heisst Goldach-Rorschach.

Frauen 3. Liga, S2

HC Rheintal – KTV Wil II 30:18 (14:6)

OMR – 100 Zuschauer – SR: Nica.

Rheintal: Wohlwend (48% Fangquote); Vetsch, Müller (3 Tore), Züst (1), Enzler, Biedermann (4), Schuler (6), Schlichtling (7), Kerine (3), Zoller (3), Bont (2), Steiger (1).