HC Rheintal schiesst die Bären ab

HANDBALL. Mit 33:19 (16:9) gegen die St. Galler Stadtbären gelingt den Männern des HC Rheintal zum Saisonabschluss der höchste Sieg.

Drucken
Teilen
Marko Jovicic ist Kreisläufer oder linker Aufbauer. Der 20-Jährige, der schon sein halbes Leben Handball spielt, möchte sich mit dem HCR möglichst schon nächste Saison in der oberen Tabellenhälfte etablieren. (Bild: Sven Durgiai)

Marko Jovicic ist Kreisläufer oder linker Aufbauer. Der 20-Jährige, der schon sein halbes Leben Handball spielt, möchte sich mit dem HCR möglichst schon nächste Saison in der oberen Tabellenhälfte etablieren. (Bild: Sven Durgiai)

Im Vorrundenspiel war noch Bären-Fütterung angesagt: Der HC Stadtbären 05 hatte die Rheintaler noch nach Strich und Faden zerzaust. In Altstätten schossen die jungen Rheintaler (Durchschnittsalter 19 Jahre) die Stadtbären sprichwörtlich ab.

Angriff so gut wie noch nie

Nur in den ersten fünf Minuten konnten die Stadtbären mit den jungen Rheintalern mithalten und gingen sogar mit 2:0 in Führung. Was nachher von der jungen Rheintaler Mannschaft geboten wurde, war grossartig. Neben einer weiteren Superleistung in der Abwehr klappte es diesmal auch im Angriff so gut wie noch nie in dieser Saison – dies zeigte sich auch im Pausenresultat von 16:9.

«Wenn wir so weiterspielen, schaffen wir die nötigen 14 Tore Differenz, um in der Tabelle noch zwei Plätze gutzumachen», spornte Spielertrainer Jürg Bäuerle in der Pause die Spieler an. Das war die Vorgabe, um neben Herisau auch noch Appenzell II, den Verein von Ex-Trainer und -Präsident Markus Rutz, zu überholen. Diese Worte von Spielertrainer Jürg Bäuerle reichten aus, um den Willen zum Sieg mit vielen Toren aufrechtzuerhalten.

Mit dieser Einstellung gingen die Spieler in die zweite Halbzeit und zeigten nochmals 30 Minuten tollen Handball. Zwei Sekunden vor Schluss des Spiels erzielte Lirim Morina das entscheidende Tor zum nötigen Resultat für den Sprung nach vorne auf den fünften Schlussrang der Tabelle.

Im Jubeln schon Meister

Die Spieler jubelten, als hätten sie gerade die Meisterschaft gewonnen. Dies zeigt den Verantwortlichen des HC Rheintal, dass diese sehr junge Mannschaft den Ehrgeiz besitzt, um nächste Saison einen grossen Schritt nach vorne zu machen. (cos)

HC Rheintal: Martin Horg, Marco Buob, Dominik Frohmann, Marco Gremminger, Fabio Grob, Marko Jovicic, Lirim Morina, Jürg Schwarber, Dario Städler, Roman Städler, Pascal Wild, Samuel Willi, Jürg Bäuerle. Coach: Dominik Frohmann und Fabian Rabatscher.

Aktuelle Nachrichten