«Happy-Life» feiert 20sten

Am Freitag, 30. August, wird gefeiert. Denn im August vor 20 Jahren wurde der Altstätter Teenager-Club gegründet.

Merken
Drucken
Teilen
Im Jugendraum des evangelischen Kirchgemeindehauses geht kommenden Freitag von 18.30 bis 22 Uhr die Post ab. An der Feier zum 20-jährigen Bestehen sind Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse und Ehemalige herzlich eingeladen. (Bild: pd)

Im Jugendraum des evangelischen Kirchgemeindehauses geht kommenden Freitag von 18.30 bis 22 Uhr die Post ab. An der Feier zum 20-jährigen Bestehen sind Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse und Ehemalige herzlich eingeladen. (Bild: pd)

ALTSTÄTTEN. Im August 1993 gründete Diakon Urs Noser mit einer Hand voll Oberstufenschülern den Teenager-Club Happy-Life (TC) der evangelischen Kirchgemeinde Altstätten. Heute, 20 Jahre später, erfreuen sich immer noch jede Woche viele Schülerinnen und Schüler über dieses offene Angebot der Kirchgemeinde. Am 30. August wird im Rahmen des Sommerfestes gefeiert. Ab 18.30 Uhr sind alle Jugendlichen ab der 5. Klasse herzlich ins Kirchgemeindehaus an der Heidenerstrasse 7 eingeladen. Das Team würde sich auch freuen, wenn Ehemalige zu Besuch kommen. Beim Grillieren und Chillen ist sicher für alle etwas Passendes dabei. Als Überraschung wird die neue Dekoration an diesem Abend eingeweiht.

Lager bis Kanalregatta

Im Laufe der Jahre besuchten Generationen von Jugendlichen den TC. Gemeinsam konnte viel erlebt werden, wie die folgenden Beispiele zeigen: Von der Mitgestaltung des Jugendraums über die Teilnahme an der Kanalregatta bis zu den vielfältigen und spannenden Lagern und Ausflügen. Und stets standen die Gemeinschaft, der Spass und der gegenseitige Respekt untereinander im Vordergrund.

Ausgezeichnete Stimmung

Es wurde viel gelacht, hin und wieder auch gestritten, es gab Hochs und Tiefs, es wurde Diskutiert und Grenzen ausgelotet. Sei es beim Tischtennis, beim Unihockey, Tischfussball oder anderen Spielen, und immer genossen Schülerinnen und Schüler am Ende der Schulwoche ihren wohlverdienten Ausgang in einem Begleiteten Rahmen.

Das Team, das sich im Laufe der Zeit personell immer wieder veränderte, freute sich über die Begegnungen mit den Jugendlichen und hatte immer ein offenes Ohr für so manche Probleme. Gerne erinnern sich die Jugendlichen an ihre TC-Zeiten zurück. Die Verantwortlichen hoffen, dass auch in Zukunft noch viele Jugendliche dieses Angebot nutzen. Das Team freut sich auf viele Geburtstags-Gäste. (pd)