Hansruedi Götti ist Schweizer Meister

Hansruedi Götti aus Marbach holte an der Schweizer Meisterschaft Pistole 25 Meter Gold und wurde zweimal Zweiter. Silber gab es auch für Josef Kläger aus Balgach.

Mäx Hasler
Merken
Drucken
Teilen
Hansruedi Götti war einmal mehr eine Klasse für sich. Bild: Mäx Hasler

Hansruedi Götti war einmal mehr eine Klasse für sich. Bild: Mäx Hasler

In Thun haben die Schweizer Meisterschaften im Schiessen stattgefunden. Geschossen wurde in den Distanzen 10, 25, 50 (Pistole und Gewehr) und 300 Meter in 60 Kategorien. Mit dabei waren auch ein paar Teilnehmer aus dem Rheintal und dem Appenzeller Vorderland.

An Schweizer Meisterschaft in blendender Form

Erfolgreichster Rheintaler war Hansruedi Götti. Der Marbacher gewann mit 580 Punkten die 25 Meter Sportpistole Männer. Aufgeteilt in 285 Punkte in der Präzision und 295 Punkte im Schnellfeuer. Zudem holte er in den Kategorien CISM Schnellfeuer mit 1161 Punkten und CISM Kombination, 580 Punkte, noch die Silbermedaillen.

Eine Silbermedaille holte in der Kategorie Senioren zehn Meter mit der Luftpistole auch Josef Kläger aus Balgach. Kläger vergab Gold nach 20 Schüssen mit 193.2 gegen 196.8 Punkten äusserst knapp, in den neun Wertungen lag er zweimal in Führung. Auch noch in den Top Ten auf dem siebten Rang ist Theo Dietschi von den PS Rüthi-Lienz.

Bronze für Andreas Gut aus Heiden

Eine Bronzemedaille gab es zudem für Andreas Gut aus Heiden über 300 Meter im zweiten Stellungs-Match. Etwas unglücklich verliefen die Schweizer Meisterschaften für Horst Keller aus Staad. Er verpasste als Vierter in der gleichen Kategorie knapp Edelmetall.

Nachwuchs in den Top Ten

Auch Junior Dominik Manser aus Rheineck, Fünfter 50 und Siebter 25 Meter Sportpistole, hätte etwas mehr Zielwasser vielleicht gut getan.