Hanf wegen Unfall entdeckt

FLAWIL. Wegen eines Verkehrsunfalls hat die Kantonspolizei St. Gallen die Wohnung eines 29-Jährigen in Flawil aufgesucht. Dort stellten die Polizisten eine Hanf-Indooranlage sowie mehrere Hundert Gramm Marihuana sicher.

Drucken

FLAWIL. Wegen eines Verkehrsunfalls hat die Kantonspolizei St. Gallen die Wohnung eines 29-Jährigen in Flawil aufgesucht. Dort stellten die Polizisten eine Hanf-Indooranlage sowie mehrere Hundert Gramm Marihuana sicher.

Zugang zum Haus verweigert

Am Sonntagmorgen hatte ein Autofahrer bei der Autobahnausfahrt bei Gossau einen Autounfall verursacht. Sein Wagen geriet über den Fahrbahnrand und kam in einem Gebüsch zum Stillstand.

Der Unfallverursacher, ein 29-jähriger Schweizer, liess daraufhin das Auto stehen und verliess den Unfallort in Richtung seines Wohnorts an der Eggstrasse, wie die Kantonspolizei St. Gallen gestern mitteilte.

Dort trafen ihn die Polizisten an. Nachdem er ihnen den Zugang zum Haus verweigerte, wurde bei der Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung beantragt. Dabei entdeckten die Polizisten eine Hanf-Indooranlage und mehrere Hundert Gramm getrocknete Hanfblüten, worauf die Anlage sichergestellt wurde.

Blut- und Urinprobe angeordnet

Nach der Abnahme einer Blut- und Urinprobe wegen Verdachts auf Drogenkonsum nahmen die Polizisten den 29-Jährigen fest. (sko)