HANDBALL: Goldiger Matchball für HCR

Die Herren I spielen morgen Samstag, 8. April, an der Heimrunde den ersten «Matchball» zu den Aufstiegsspielen.

Drucken
Teilen

Vier weitere Rheintaler Mannschaften kämpfen am Samstag in der OMR Heerbrugg ebenfalls um Punkte.

Topchance: Leader gegen Tabellenletzten

Die Rheintaler 3.-Ligisten haben die erste Chance, die Aufstiegsspiele zu erreichen. Der erst­platzierte HC Rheintal trifft um 18.30 Uhr auf den letztplatzierten HSC Kreuzlingen 3. Wenn der Tabellenletzte geschlagen werden kann, hat sich das Team um Coach Thür bereits eine Runde vor Schluss die Aufstiegsspiele gesichert. Verzichten muss das Team auf seinen Topscorer Marc Schwarber. Ende März zog sich Schwarber im Spiel gegen den SV Fides 2 einen Kreuzbandriss zu und fällt nun mehrere Monate aus. Bis auf Schwarber und der Abwesenheit von Wirz steht Trainer Stef Thür sein gesamter Kader zu Verfügung. Überzeugen wollen die Rheintaler erneut mit ihrem Tempospiel.

U13-Junioren: Sechs Siege in sieben Matches

Den Start in die Heimrunde machen die U13-Junioren um 12.30 Uhr gegen den HC Horgen 2 Future. Nach sechs Siegen in sieben Spielen wollen die Schützlinge von Jürg Bäuerle und Marcel Seitz die Tabellenspitze weiter verteidigen. Im Hinspiel überzeugte das junge Team mit einer konsequent agierenden Abwehrarbeit gegen den HC Horgen – die Rheintaler liessen in 60 Minuten lediglich neun Gegentore zu und gewannen deutlich mit 9:32 (4:16). An diese Leistung soll am Samstag angeknüpft werden.

MU15 will Favoritenrolle gerecht werden

Nach einer langen Siegesserie mussten die U15-Junioren vergangenes Wochenende auswärts die erste Niederlage einstecken. Sie schafften es nicht den gegnerischen Topscorer in den Griff zu bekommen und liessen 17 Treffer von ihm zu. Der HC Rheintal verlor den Match nur ganz knapp mit 29:30. Trotzdem geht die Rheintaler MU15 am Samstag als klarer Favorit in die Partie gegen die Seen Tigers. Im Februar standen sich die beiden Teams bereits gegenüber. Damals gingen die Rheintaler nach einem 33:17 als deutliche Sieger vom Platz und wollen nun in heimischer Halle ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Junge HCR-Frauen gegen Tabellennachbar

Spielbeginn zur Partie der FU18 ist um 15.30 Uhr. Das dezimierte Kader von Marko Jovicic und Gabi Müller steht in der Final­runde aktuell punktelos auf dem letzten Tabellenrang. Dies soll sich am Samstag ändern – sie treffen auf ihren Tabellennachbar SC Volketswil und wollen endlich punkten. Für einen Sieg müssen sich die jungen HCR-Frauen vor allem im Angriffsspiel steigern und weitaus mehr Laufbereitschaft und Dynamik zeigen als in ihrer letzten ­Partie gegen den HC Bülach. Es wird ein spannender Match zwischen den aktuellen Tabellenschlusslichtern erwartet.

Chancenauswertung muss besser werden

Um 17 Uhr starten die Herren 2 ins Spiel gegen den HC Romanshorn 3. Aktuell trennen den HC Rheintal neun Punkte vom Gästeteam und im Direktvergleich überzeugte der HC Romanshorn im Februar mit einem 31:13-Sieg. Eine schlechte Chancenauswertung war damals Grund für die hohe Niederlage – aus 44 Würfen konnten die Spieler lediglich dreizehn erfolgreich verwerten. Mit einer verbesserten Trefferquote und guter Abwehrleistung will das Heimteam den HC Romanshorn 3 herausfordern und ihm in der bevorstehenden Partie alles abverlangen.

Die vielseitige Festwirtschaft ist während der gesamten Heimrunde geöffnet. (pd)