Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

HANDBALL: Frauenmannschaft rüstet auf

Mit knapp 70 Mitgliedern führte der Handballclub Rheintal kürzlich die ordentliche Hauptversammlung durch. Es gab zahlreiche Rochaden im Vorstand

An der HV in der Rathaus-Restaurant-Bar in Altstätten nahmen die Mitglieder wahr, dass die Digitalisierung auch im Vereinsleben fortschreitet, beispielsweise in der erfolgreichen Implementierung einer Vereinssoftware. Erneut ist der Verein finanziell gesund aufgestellt und kann erneut eine starke Nachwuchsabteilung präsentieren.

Der langjährige Präsident Marc Schwarber begrüsste alle Ehrenmitglieder, Mitglieder und Sportfreunde zu diesem Anlass und stieg mit sehr wertschät- zenden Worten gegenüber den Funktionären, Helfern, Trainern, Sponsoren und Vorstandsmitgliedern in die HV ein. Eine erfolgreiche Vereinsführung «ohne die grosse Arbeit und den Einsatz dieser Personen wäre nicht möglich», so Schwarber.

Zahlreiche Rochaden im Vorstand

Im Vorstand stehen zahlreiche Wechsel an. Corina Ulrich, An- drea Schwarber und Gabor Eder kündigten bereits früh in der Saison 2016/17 an, dass sie ihre Ämter als Aktuarin, Verantwortliche Marketing und TK-Chef abgeben werden. Glücklicherweise konnte der Vorstand mit Aktivspie- lerin Regina Fässler eine neue ­Aktuarin finden. Christoph Wesolowski übernimmt den Marketingbereich und Roman Städler, ehemaliger Leiter Spielbetrieb, wird neu das Amt als TK-Chef übernehmen.

Vanessa Gächter wechselt in die Nachwuchsleitung

Für weitere zwei Jahre wurde Brigitte Bäuerle als Nachwuchsleiterin (Animationsbereich) gewählt. Vanessa Gächter wird ihr Amt als PR-Verantwortliche abgeben und in der Saison 17–18 erneut in die Nachwuchsleitung (Meisterschaftsbereich) einsteigen. Markus Brander ist weiter als Kassier tätig, und neu begrüsst werden durfte Aferdita Memeti, eine ehemalige Handballspielerin, die für das Amt Anlässe/PR zustän- dig sein wird. Präsident Marc Schwarber wurde von den Mitgliedern mit lautem Applaus für weitere zwei Jahre gewählt und startet bereits in seine zehnte Saison als Präsident. Das Ziel – nach dem Abstieg in der Saison 15/16 – sich in der dritten Liga erneut in den vorderen Rängen zu etablieren, ist der ersten Herrenmannschaft definitiv gelungen. Das Team von Stefan Thür und Sandro Wirz konnte die Saison auf dem hervorragenden ersten Platz abschliessen. Bei den darauffolgenden Aufstiegsspielen konnte sich der HC Rheintal jedoch gegen den TV Stein den Wiederaufstieg in die 2. Liga nicht sichern. Trotzdem zeigt sich Präsident Schwarber, der selber Spieler der ersten Herrenmannschaft ist, stolz und gratulierte der Mannschaft zur tollen Saison.

Frauenteam mit Co-Trainer und grösserem Kader

Das Frauenteam hat mit ihrem neuen Trainer Andreas Kunisch wieder an Stabilität gewonnen und spielte eine ausgeglichene Saison. In die Saison 2017/2018 startet das Team von Andreas Kunisch und neu mit Co-Trainer Marko Jovicic mit einem erhöhten Trainingsaufwand und dank der erfolgreichen Integration von elf Nachwuchsspielerinnen auch mit einem vergrösserten Kader.Die Herren 2 haben eine sehr durchzogene Saison hinter sich. Positiv ist jedoch, dass die Mannschaft trotz Turbulenzen den Zusammenhalt nicht verlor. Spielertrainer Raphael Bruderer wird sein langjähriges Amt als Trainer bei den Herren 2 abgeben. Marc Schwarber bedankte sich für sein tolles Engagement und freute sich, dass Raphael Bruderer dem Team als Spieler weiter erhalten bleibt. Mit Roman Städler, frisch abgetretener Herren-1-Spieler, wurde ein würdiger Nachfolger gefunden.

Nachwuchsabteilung mit grossem Ziel

In die Saison 17/18 startet der HC Rheintal mit sechs Nachwuchsteams. 16 Trainer/innen, die Hälfte mit einer Jugend-und-Sport-Ausbildung, stehen allein für den Trainingsbetrieb knapp 15 Stunden pro Woche in der Sporthalle. Die Nachwuchsleitung ist sich bewusst, dass dies nur ein kleiner Teil des Traineramtes ist und bedankt sich speziell für den tollen Einsatz. Durch den Wechsel in höhere Altersstufen fehlen zu Beginn der Saison Kinder in der Gruppe Kids. Die Gruppe hofft, Neuzugänge für den Handballsport begeistern zu können. Für den Trainingsbetrieb stehen Trainer sowie Infrastruktur zur Verfügung.

Spieler als Hilfstrainer mit einbeziehen

Längerfristiges Ziel bei den Juniorinnen und Junioren ist, in jeder Altersklasse eine Mannschaft melden zu können. Um dies zu erreichen, nutzt der HC Rheintal Schulen, Kindergärten sowie das eigene jährliche Schülerhandballturnier, um neue Nachwuchsspieler und -spielerinnen zu akquirieren. Dieses ehrgeizige Ziel kann der Verein ohne einen grossen Trainer- und Helferstab nicht erreichen. Der Verein arbeitet am Aufbau eines Trainerpools, in dem junge Spieler als Hilfstrainer eingesetzt werden und so an die Traineraufgaben herangeführt werden können. Wie jedes Jahr rundete ein feines Essen und gemütliches Beisammensein die Hauptversammlung ab. (vg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.