Haldemann und Francey integriert

BERNECK. Die Tochterunternehmen der Sieber Transport AG – Haldemann & Co. AG und Francey Transports SA – erhalten per Oktober neue Firmennamen. Mit diesem Schritt wird sichtbar, dass die Unternehmen Teile der Sieber-Gruppe sind.

Drucken
Teilen
Die Integration der Tochterunternehmen stärkt den Auftritt der Sieber-Gruppe als ganzheitlicher Logistik-Anbieter. (Bild: pd)

Die Integration der Tochterunternehmen stärkt den Auftritt der Sieber-Gruppe als ganzheitlicher Logistik-Anbieter. (Bild: pd)

BERNECK. Neben der Gründung eigener Standorte hat die Sieber-Gruppe ihr flächendeckendes Netzwerk in der Schweiz auch durch Firmenübernahmen ausgebaut.

Die beiden Unternehmen Francey Transports SA in Villeneuve und Haldemann & Co. AG in Pratteln spielten dabei eine wichtige Rolle.

Standbein in der Westschweiz

Im Jahr 1999 übernahm die Sieber Transport AG die Francey Transports SA. Mit der konsequenten Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse entwickelte sich das Logistikzentrum in Villeneuve zu einem starken Standbein der Sieber-Gruppe in der Westschweiz. Heute gehören zu diesem Hauptstandort auch die Filialen in Aigle und Allaman. Mit der vollständigen Integration in die Sieber-Gruppe erhält das Unternehmen den neuen Namen Sieber Transports Villeneuve SA sowie eine Anpassung des Erscheinungsbildes an jenes der Sieber Transport AG.

2003 wurde die Haldemann & Co. AG übernommen. Der Standort Pratteln ist für Kunden der Sieber-Gruppe eine wichtige Umschlagsplattform für grenzüberschreitende Transporte der Nord-Süd-Verkehrsachse, beispielsweise an die Nordseehäfen und die europäische Binnenschifffahrt. Zudem leistet er einen wesentlichen Beitrag in der nationalen Abdeckung und Stückgutverteilung. Mit der massiven Vergrösserung der Infrastruktur konnte die Marktstellung weiter ausgebaut werden. Nun ist der Basler Standort ebenfalls mit neuem Erscheinungsbild und unter dem Namen Sieber Transport Pratteln AG tätig.

Marke stärken durch Integration

Dieser letzte Integrationsschritt macht die bewährten Partner im Raum Basel und in der Westschweiz als wichtige Teile der Gruppe sichtbar. «Der einheitliche Auftritt komplettiert die Vernetzung der Gruppe und stärkt die Marke Sieber. Von unseren bestehenden wie auch potenziellen Kunden werden wir so als das wahrgenommen, was wir sind: ein weit vernetzter, ganzheitlicher Logistik-Anbieter», erklärt Christian Sieber, CEO der Sieber-Gruppe.

Aktuelle Nachrichten