Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GYMNASTIK: Gymnastinnen treffen sich in Marbach

Morgen Samstag, 17. Februar, und am Sonntag findet in der Mehrzweckhalle Marbach der schweizweit wichtigste Wettkampf der Testgymnastik statt. Der organisierende STV Marbach ist mit neun Turnerinnen vertreten.
Die Turnerinnen werden an ihrem wichtigsten Wettkampf alles geben. (Bild: Archiv Sport)

Die Turnerinnen werden an ihrem wichtigsten Wettkampf alles geben. (Bild: Archiv Sport)

Die Schweizer Testtage der Gymnastik gelten als Höhepunkt der Saison, entsprechend werden Turnerinnen aus der ganzen Schweiz ins Rheintal reisen. An den zwei Wettkampftagen messen sich Turnerinnen in den Gymnastiktests drei bis sieben.

Höchster Titel: STV- Meisterin Gymnastikteste

Die durch intensives Training erlernten Gymnastikübungen werden von den Turnerinnen einzeln auf dem Wettkampfplatz zum Besten gegeben. Die Wertungsrichter beurteilen dabei die Darbietungen nach Testgenauigkeit und Turntechnik. Kriterien wie Körperspannung, Ausstrahlung, Harmonie zur Musik und Führung des Handgerätes werden bewertet und zu einer Note zusammengetragen. Die Handgeräte sind Keule, Band, Ball, Seil und Reif. Die Übungen sind mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad in Kategorien eingeteilt. Die stärksten Turnerinnen treffen also im Test 7 aufeinander. Die Siegerin aus dieser Kategorie darf dann auch den Titel der STV-Meisterin Gymnastikteste nach Hause tragen.

Der einzige nationale Wettkampf

Der Organisator, der STV Marbach, ist mit neun Turnerinnen vertreten. Unter ihnen die älteste Gymnastin des Anlasses: Jasmine Zuberbühler. Durch ihre Teilnahme im Test 7 ist sie für Marbach die Hoffnungsträgerin, erstmals den Gesamtwettkampfsieg zu gewinnen. Weiter stehen die Vereine Balgach und Bütschwil für die Ostschweiz am Start. Aus dem Tessin werden vier und aus der Westschweiz sogar vierzehn Vereine anreisen. In der Gymnastik sind die Schweizer Testtage der einzige Wettkampf, wo sich die Turnerinnen mit Konkurrentinnen aus anderen Landesregionen messen können. Somit kann man sich auf den spannendsten, leistungsstärksten Wettkampf des Jahres freuen. Für die Gymnastikriege des STV Marbach ist 2018 ein besonderes Jahr. Stolz blickt sie auf ihr 25-jähriges Bestehen zurück. Jede Woche stehen Mädchen verschiedenen Alters in der Turnhalle und üben sich in der Bewegung zur Mu­- sik. Ganz früh werden so eine gute Körperspannung sowie Rhythmusgefühl erlernt.

Gymnastikriege feiert ihr Vierteljahrhundert

Durch die gemeinsamen Trainingseinheiten und Wettkämpfe entwickelt sich innerhalb einer Riege meist ein starker Zusammenhalt, aus dem nicht zuletzt auch langjährige Freundschaften entstehen.

Die Gymnastik stellt für den STV Marbach auch eine wichtige Grundschule dar. So können die gymnastischen Turnkenntnisse auch ideal in anderen Disziplinen ihren Nutzen bringen und letztlich zur Freude und zum Erfolg beitragen.

STV Marbach richtete Wettkampf bereits 2014 aus

Am Samstagmorgen startet der Wettkampf um 10 Uhr und endet mit der ersten Siegerehrung um 17.40 Uhr. Am Sonntag geht es um 9 Uhr weiter und um 13.30 Uhr findet dann die finale Siegerehrung statt. Die Turnerinnen starten in jedem Block mit verschiedenen Testen und Handgeräten, was den Zuschauern ein abwechslungsreiches Programm bietet. Am ganzen Wochenende kommt man zudem in den Genuss der Festwirtschaft mit einzigartiger Crêperia. Das OK freut sich auf einen fairen, freundschaftlichen, Wettkampf, wie bereits vor vier Jahren in Marbach erlebt werden durfte – Zuschauer sind natürlich willkommen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.