Gute Rheintaler Jungschützen

Fast 100 Nachwuchsschützen aus den Bereichen 50 / 25 und 300 Meter beteiligten sich am Samstag am Rheintaler Nachwuchs-Final in der Widnauer Schiessanlage Rheinauen.

Mäx Hasler
Merken
Drucken
Teilen
Die besten Nachwuchs-Pistolenschützen aus dem Rheintal von links: Florian Sonderegger, 6. und 6., Au Widnau; Lorena Draxl, 2. und 3., Montlingen; Dean Köppel, 1. und 3., Luca Heule, 4. und 4., sowie Raphael Frei, 5. und 5., Au-Widnau.

Die besten Nachwuchs-Pistolenschützen aus dem Rheintal von links: Florian Sonderegger, 6. und 6., Au Widnau; Lorena Draxl, 2. und 3., Montlingen; Dean Köppel, 1. und 3., Luca Heule, 4. und 4., sowie Raphael Frei, 5. und 5., Au-Widnau.

SCHIESSEN. Das Unterrheintal hat regional den besten Nachwuchs bei den Junioren über 300 Meter und bei den Pistolenschützen. Bei den 300-Meter-Jungschützen sind die Oberrheintaler die Treffsichersten. Dies zeigte sich am Samstag in Widnau beim Rheintaler Nachwuchs-Final.

Oberrheintaler top

Von fast 100 Schützen aus den Vereinen SG Berneck, SG Au-Widnau, SV Balgach-Rebstein, der FSG Marbach, der FSG Kornberg, den FS Eichberg, dem FSV Oberriet und dem SV Rüthi-Büchel, die ein vierteiliges Qualifikationsprogramm geschossen hatten, haben sich insgesamt 42 für diesen Final qualifiziert. Bei den 300-Meter-Schützen gab es eine Vorrunde mit 20 Teilnehmern, aus der dann die besten zehn Schützen den Final bestreiten durften. Bei den Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren siegte mit 83 und 86 Punkten Samuel Eschbacher vom SV Rüthi-Büchel. Zweiter wurde Clubkollege Dario Oberholzer mit 82 und 86 Zählern. Nico Gächter ist mit 80 und 85 Punkten der Dritte auf dem Podest.

Unterrheintaler auch in Form

Mit 420 Punkten bester Qualifikationsschütze war Florian Marxer vom SV Rüthi-Büchel, der im Final mit dem vierten Rang vorliebnehmen musste. Bei den Junioren im Alter von 17 bis 20 Jahren zeigten die Unterrheintaler, dass sie auch gut schiessen können.

Sieger mit 83 und 90 Punkten wurde Damian Tschan von der SG Berneck. Auf dem zweiten Platz mit 88 und 86 Zählern ist Domenique Weber vom FSV Kornberg, der mit 418 Punkten auch bester Quali-Schütze war. Fabian Tschan von der SG Berneck vervollständigt mit 88 und 84 Zählern das Podest.

Mädchen als Spielverderber

Bei den 25-/50-Meter-Pistolenschützen entpuppte sich Lorena Draxel vom PV Montlingen als Spielverderberin.

Das einzige Mädchen im Feld verhinderte mit dem zweiten Platz über 25 Meter (169 Punkte) und dem dritten Rang über 50 Meter (237 Punkte) einen totalen Triumph des Nachwuchses des SV Au-Widnau.

Michael Sieber siegte mit 171 Punkten in der 25-Meter-Distanz und wurde über 50 Meter mit 238 Punkten Zweiter. Clubkollege Dean Köppel war mit 244 Zählern Bester über 50 Meter und mit 165 Punkten Dritter über 25 Meter. Lucas Heule musste sich als jeweils Vierter über beide Distanzen mit Leder begnügen.

Organisiert wurde dieses Schiessen von den RSV-Vorstandsmitgliedern Manuela Keller aus Diepoldsau (Pistole) und Roger Zinsli aus Balgach.

Die Besten über 300 Meter, hinten v. l: Domenique Weber, FSV Kornberg; Damian und Fabian Tschan, SG Berneck. Vorne, Dario Oberholzer und Samuel Fischbacher, SV Rüthi, und Nico Gächter, FSV Oberriet. (Bilder: Mäx Hasler)

Die Besten über 300 Meter, hinten v. l: Domenique Weber, FSV Kornberg; Damian und Fabian Tschan, SG Berneck. Vorne, Dario Oberholzer und Samuel Fischbacher, SV Rüthi, und Nico Gächter, FSV Oberriet. (Bilder: Mäx Hasler)