Gute Resultate für Rheintaler Kunstturn-Nachwuchs

Kunstturnen Kürzlich fanden in Widnau die schweizerischen Testtage im Kunstturnen statt. 140 Nachwuchsathleten aus der Schweiz haben sich gemessen, neun Rheintaler waren dabei.

Merken
Drucken
Teilen
Selim Arnaut vom TZ Rheintal wurde in der Kategorie der Elfjährigen Neunzehnter. (Bild: pd)

Selim Arnaut vom TZ Rheintal wurde in der Kategorie der Elfjährigen Neunzehnter. (Bild: pd)

Kunstturnen Kürzlich fanden in Widnau die schweizerischen Testtage im Kunstturnen statt. 140 Nachwuchsathleten aus der Schweiz haben sich gemessen, neun Rheintaler waren dabei.

Unter den Augen der Kampfrichter beeindruckten die neun- bis 13-jährigen Turner mit vielen Fertigkeiten. Aufgeteilt in die Bereiche Kraft, Beweglichkeit und Technik versuchte jeder, die Aufgaben auf den Punkt zu bringen. Einmal mehr dominierten die Tessiner; sie hatten im Kampf um Gold, Silber und Bronze mehr als nur ein Wörtchen mitzureden. Aber auch die Resultate des hiesigen Turn-Nachwuchses können sich sehen lassen.

Bei den 13-Jährigen starteten zwei Rheintaler: Elia Hasler (RLZ Ostschweiz/TSV Montlingen) erkämpfte sich mit dem zehnten Rang ein Diplom, Marton Kovacs (RLZ Ostschweiz/TZ Rheintal) landete auf dem 13. Rang. Selim Arnaut (TZ Rheintal) belegte bei den Elfjährigen den 19. Rang, sein Bruder Alim (TZ Rheintal) schaffte es bei den Neunjährigen auf den 18. Rang. Drei Rheintaler waren bei den Zehnjährigen dabei. Über den zwölften Rang freute sich Florian Keller (TZ Rheintal), auf den 13. Rang turnte sich Damian Balmer (TZ Rheintal/KTV Oberriet). Sam-Maximilian Wibawa (TZ Rheintal) rundete das gute Ergebnis mit dem 16. Rang ab.

Diese Resultate werden zusammen mit den Wettkämpfen dieses Jahres und der Schweizer Meisterschaft berücksichtigt, wenn es für die Verantwortlichen des Schweizer Turnverbandes darum geht, die 24 Plätze im Jugendkader zu vergeben. Das TZ Rheintal zeigte einem grossen Publikum die Faszination des Kunstturnens auf und blickt auf einen rundum gelungenen Anlass zurück. (pd)