Grüne Insel-Tour

Die Initiative «Velotal Rheintal» hat vor Kurzem eine Radtourenkarte entwickelt. Auf sechs grenzüberschreitenden Radtouren kann das Rheintal erkundet werden. Die Routenvorschläge sollen animieren, die Grenzen per Velo zu überqueren und die andere Talseite in der Freizeit kennenzulernen.

Seen und Moorlandschaften
Drucken
Teilen
Im Lauteracher Riet befindet sich der idyllische Jannersee. (Bild: pd)

Im Lauteracher Riet befindet sich der idyllische Jannersee. (Bild: pd)

Die Initiative «Velotal Rheintal» hat vor Kurzem eine Radtourenkarte entwickelt. Auf sechs grenzüberschreitenden Radtouren kann das Rheintal erkundet werden. Die Routenvorschläge sollen animieren, die Grenzen per Velo zu überqueren und die andere Talseite in der Freizeit kennenzulernen.

Auf dieser Tour kann man die Welt der Rheintaler Rietlandschaften entdecken. Die Dornbirner Ache schlängelt sich in zahlreichen Schleifen durch das Riet. Der idyllische Jannersee schmiegt sich sanft in das Landschaftsschutzgebiet Lauteracher Riet. Hier fährt man vorbei an weitläufigen Wiesen, Äckern sowie Birken- und Eichenbeständen. Im Bruggerloch, einem ehemaligen Baggersee, ist Badespass für die ganze Familie angesagt.

Gestärkt führt der Weg bei Lustenau weiter ins Naherholungsgebiet Alter Rhein mit schönen Auwäldern, Spazierwegen und Naturbadeplätzen. Beim Zollamt Schmitter wechselt die Tour auf die Schweizer Seite. Landschaftlicher Höhepunkt ist hier das Naturschutzgebiet Bannriet. Ein 13 Meter hoher Beobachtungsturm gewährt wunderschöne Ausblicke. Mit etwas Glück kann man Störche, Graureiher und andere Vögel beobachten.

Das «Natura 2000-Gebiet Birken – Schwarzes Zeug» ist wegen seiner weiträumigen Moorlandschaft und Streuwiesen ein Schutzgebiet für zahlreiche gefährdete Arten wie Wachtelkönig, Grosser Brachvogel, Kiebitz oder Bekassine. Für Naturliebhaber sehenswert.

Alle «Velotal»-Routentips sind auch auf der Gratis-App «BikeNatureGuide» zu finden und können mit Hilfe des Navis nachgefahren werden. (pd)

Strecke: 60,3 km Asphalt: 53,9 km Schotter: 6,4 km Dauer: etwa 4 Stunden Speziell: Fernglas nicht vergessen

Beobachtungsturm im Naturschutzgebiet Bannriet. (Bild: Pro Riet Rheintal)

Beobachtungsturm im Naturschutzgebiet Bannriet. (Bild: Pro Riet Rheintal)