Grosses Spieleturnier

Im dritten Anlauf klappte es endlich mit dem Sporttag vom Schulhaus Wyden in Widnau, der auf der Aegeten durchgeführt wurde. Schuld an den Verschiebungen war allein der Regen.

Andrea Plüss
Drucken
Teilen
Nach etlichen Verschiebungen freuten sich die Kinder auf den Sporttag und zeigten Einsatz. (Bild: Andrea Plüss)

Nach etlichen Verschiebungen freuten sich die Kinder auf den Sporttag und zeigten Einsatz. (Bild: Andrea Plüss)

polysport. Die Lehrerschaft ergriff die Gelegenheit beim Schopf: Nachdem es am Dienstag wieder regnete und der Sporttag zum zweiten Mal abgesagt werden musste, entschied man spontan, nur das Spieleturnier durchzuführen, und zwar schon tags darauf, denn der Wetterbericht versprach Sonne für den Mittwoch.

Tatsächlich konnten die etwa 340 Schüler der Klassen vier, fünf und sechs gestern bei Sonne und angenehmen Temperaturen ihr grosses Spieleturnier auf der Aegeten-Sportanlage durchführen.

«Die Stimmung unter den Schülern ist richtig gut, alle scheinen mit Begeisterung dabei zu sein», meinte Schulleiter Pius Sieber am Morgen. Bei den Spielen setzte man auf Bewährtes: Es gab die Hasenjagd, Boccia und Seilziehen sowie Königsvölkerball, Ball über die Schnur, Brennball und Linienball. In gemischten, klassenübergreifenden Gruppen traten sechs Mädchen oder sechs Buben gegeneinander an. «Der Teamgeist steht bei den Spielen im Mittelpunkt», so der Schulleiter.

Im Spiel zusammenzuarbeiten, sei eine wichtige Erfahrung für Schülerinnen und Schüler (siehe Umfrage).

Aktuelle Nachrichten