Grosser Treff in Lüchingen des Tambourenverein

Der Tambourenverein organisiert die Ostschweizerischen Tambouren- und Claironwettspiele.

Max Pflüger
Hören
Drucken
Teilen
Sie werden das Tambourenfest organisieren: (v.l.) Philippe Eichenberger, Ingo Gschwend, Daniel Gruber, Simone De Martini, Jonas Wüst, Steven Dürr, Irène Schick, Thomas Eugster, Jana Graber, Jürgen Untersee, Ernst Naef und Ernst Schönauer. Auf dem Bild fehlen Kurt Heim und Leo Künzle vom OTV, Remo Dintheer sowie Philippe Langenegger.

Sie werden das Tambourenfest organisieren: (v.l.) Philippe Eichenberger, Ingo Gschwend, Daniel Gruber, Simone De Martini, Jonas Wüst, Steven Dürr, Irène Schick, Thomas Eugster, Jana Graber, Jürgen Untersee, Ernst Naef und Ernst Schönauer. Auf dem Bild fehlen Kurt Heim und Leo Künzle vom OTV, Remo Dintheer sowie Philippe Langenegger.

Bild: Max Pflüger

Nach dem grossen Erfolg von 2001 will der Tambourenverein Lüchingen im Juni 2021 wiederum das Tambourenfest orga­nisieren. Mit dem Anlass feiert der Tambourenverein Lüchingen vom 25. bis 27. Juni sein 70-Jahr-Jubiläum.

Ein dreitägiges Fest mit 1000 Direktbeteiligten

Erwartet werden 2021 rund 900 bis 1000 Tambouren und Claironisten. Zur Organisation des dreitägigen Festes mit attraktiven Wettspielen, Festakt und einem grossen Festumzug wurde ein Organisationskomitee unter der Leitung von Ernst Schönauer zusammengestellt. Im Weiteren gehören ihm Ingo Gschwend (Vize-Präsident), Jürgen Untersee (Sekretariat), Philippe Langenegger und Jana Graber (Finanzen), Jonas Wüst (Unterhaltung), Simone De Martini (Personal), Philippe Ei­chenberger (Sponsoring), Remo Dintheer (Technische Kommission, Wettspiele), Steven Dürr (Sicherheit und Verkehr), Thomas Eugster (Infrastruktur und Bau), Ernst Naef (Unterkunft und Transport), Irène Schick (Festwirtschaft) und Daniel Gruber (Festmeile).

Der Ostschweizerische Tambourenverband ist im OK ebenfalls vertreten und zwar durch den Präsidenten Kurt Heim sowie Leo Künzle vom Technischen Ausschuss.

Bald liegt ein detailliertes Festkonzept vor

Das OK hat seine Arbeit aufgenommen. Es will mit dem Fest dem OTV ideale Infrastrukturen für faire und erfolgreiche Wettspiele zur Verfügung stellen und der Bevölkerung einen interessanten Einblick in das Trommel- und Claironspiel vermitteln. Die Kameradschaft und der Zusammenhalt zwischen den OTV-Vereinen und unter den Lüchinger Dorfvereinen will es nachhaltig fördern.

Das Tambourenfest 2021 soll in bester Erinnerung bleiben. In den nächsten Wochen wird das Organisationskomitee der interessierten Bevölkerung das Festkonzept detaillierter vorstellen und Fragen dazu beantworten. Es erhofft sich von der Bevölkerung Verständnis für die unvermeidlichen Emissionen und versucht, diese möglichst klein zu halten.