Grosse Heimrunde der Rheno-Volleyballer

Heimrunde in der Blattackerhalle

Manfred Simon
Merken
Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Obwohl einige Teams von Rheno bereits einzelne Spiele absolviert haben, geht die Saison für die Rheintaler mit einer grossen Heimrunde in der Blattackerhalle Heerbrugg so richtig los. Highlights sind die beiden ersten Auftritte der 3.-Liga-Fanionteams von Rheno.

Mit total acht Teams beteiligen sich die Rheno-Volleyballer in der Saison 2015/16 am Meisterschaftsbetrieb, fünf davon sind am Sonntag mit sechs Spielen im Einsatz. Zu ihren ersten Auftritten kommen die beiden Fanionteams. Während die Herren I gegen Appenzeller eher mit der Aussenseiterrolle vorliebnehmen müssen, gehen die Damen gegen Aufsteiger Audax Amriswil als Favoritinnen ins Spiel. Trotzdem ist man so früh in der Saison natürlich gut beraten, den Gegner ernst zu nehmen – dies werden die Rheintalerinnen nach den drei Trainingsspielen gegen Wittenbach, Goldach und Dornbirn tun.

Den Auftakt am Sonntag machen die Juniorinnen U19, die gegen Herisau und Appenzell gleich zwei Spiele bestreiten. Die 5.-Liga-Damen versuchen, gegen die Appenzellerinnen die Saisonstart-Niederlage gegen Arbon vergessen zu machen, den Abschluss des intensiven Sonntags machen die Juniorinnen U23 gegen Steinach.

Sonntag, 25. Oktober, 11 Uhr: Juniorinnen U19: Rheno II – VBC Herisau; 12 Uhr: 5. Liga Frauen: Rheno II – Appenzeller Bären II; 13 Uhr: Juniorinnen U19: Rheno II – Appenzeller Bären; 14 Uhr: 3. Liga Männer: Rheno I – Appenzeller Bären II; 16 Uhr 2. Liga Frauen: Rheno I – Audax Amriswil;

16 Uhr: Juniorinnen U23: Rheno – VB Steinach.