Grösste Schweizer Fahne soll am Säntis wehen

SCHWÄGALP. Zum 80. Geburtstag der Säntis-Schwebebahn wird am Freitag die grösste Schweizer Fahne der Welt am Säntis prangen – wenn das Wetter mitspielt. Das erste und bisher einzige Mal war es ein kurzes Spektakel.

Drucken
Teilen
Bereits 2009 hing am Säntis die grösste Schweizer Fahne. (Bild: Urs Bucher)

Bereits 2009 hing am Säntis die grösste Schweizer Fahne. (Bild: Urs Bucher)

SCHWÄGALP. Zum 80. Geburtstag der Säntis-Schwebebahn wird am Freitag die grösste Schweizer Fahne der Welt am Säntis prangen – wenn das Wetter mitspielt. Das erste und bisher einzige Mal war es ein kurzes Spektakel. Als die grösste Schweizer Fahne vor sechs Jahren zum Nationalfeiertag aufgehängt wurde, hat eine Windböe die Fahne zerrissen. Damit es dieses Jahr nicht so weit kommt, hat man einen hochwertigeren Stoff – einer für Heissluftballons – verwendet, sagt Andreas Marty, Marketing-Leiter bei der Säntis-Schwebebahn AG. Doch auch damit könnte das Wetter zum Problem werden. «Wenn es stürmt, entrollen wir die Fahne nicht», sagt er. Das Stück misst 80 mal 80 Meter und ist gut so gross wie 25 Tennisfelder. 600 Arbeitsstunden seien bisher in die 700 Kilogramm schwere Fahne investiert worden. Wann die Fahne montiert wird, ist nicht klar. Hängen bleiben soll sie bis am 2. oder 3. August – auch diese Entscheidung wird vom Wetter abhängig gemacht. (jmw)