Grenzwächter fassten Autodieb

Am Mittwochabend haben Grenzwächter am Grenzübergang Diepoldsau einen 29-Jährigen mit gestohlenem Auto bei der Ausreise nach Österreich gestoppt.

Drucken
Teilen

DIEPOLDSAU. Am Mittwoch gegen 20 Uhr kontrollierten Grenzwächter einen Personenwagen mit Schweizer Kontrollschild. Eine Prüfung im nationalen Fahndungssystem Ripol ergab, dass dieses zur Fahndung ausgeschrieben war. Nach dem Fahrzeug wurde ebenfalls gesucht.

Für die eingehende Kontrolle des Fahrzeuges wurden die Spezialisten des Grenzwachtkorps beigezogen. Dabei stellten die Grenzwächter fest, dass der Personenwagen in Deutschland gestohlen worden war. Im Innern des Wagens fanden die Grenzwächter weitere schweizerische Kontrollschilder, die ebenfalls aus Diebstählen stammen dürften. Der Fahrzeugführer, ein 29-jähriger Deutscher, war zudem ohne gültigen Führerschein unterwegs. Er und seine 28-jährige, aus der Ukraine stammende Beifahrerin wurden für weitere Ermittlungen der Kantonspolizei St. Gallen übergeben. (pd)