GOSSAU: Zauberhafter Geburtstag

Das Qualitätslabel der IG St.Galler Sportverbände gibt es seit zehn Jahren.

Merken
Drucken
Teilen
Bruno Schöb, Präsident der IG-Kommission «Sport-verein-t»: Geistiger Vater des Qualitätslabels. (Bild: pd)

Bruno Schöb, Präsident der IG-Kommission «Sport-verein-t»: Geistiger Vater des Qualitätslabels. (Bild: pd)

GOSSAU. Im Jahr 2006 erreichte der Kanu-Club Rapperswil-Jona als erster Verein das Qualitätslabel von «Sport-verein-t». In den folgenden zehn Jahren durften 140 weitere Organisationen aus 28 Sportarten und allen Regionen des Kantons St.Gallen diese Auszeichnung entgegennehmen. Sie anerkennen die Charta von «Sport-verein-t» als Ehrenkodex und ergreifen überzeugende Massnahmen zu deren Umsetzung.

Viele Gäste aus der Politik im Zirkuszelt

Kürzlich feierten 370 Gäste aus Sport und Politik den zehnten Geburtstag dieses schweizweit einmaligen Angebots der IG St.Galler Sportverbände. Der Anlass stand im Zeichen des Dankes an die Eingeladenen für ihr Engagement zugunsten der Öffentlichkeit.

Den aussergewöhnlichen Rahmen zur Geburtstagsfeier bot der Zirkus Stey, der sein Zelt in Gossau aufgeschlagen hatte. Die Gäste wurden von Rolf Stey von der Schweizer Zirkusdynastie zusammen mit Bruno Schöb, dem Präsidenten der IG-Kommission «Sport-verein-t», begrüsst. Anwesend waren unter anderem Kantonsratspräsident Peter Göldi, Regierungsrat Stefan Kölliker, die ex-Regierungsrätin Kathrin Hilber sowie die Nationalräte Barbara Gysi und Jakob Büchler.

Stefan Kölliker, Vorsteher des kantonalen Bildungsdepartements, gratulierte den Sportvereinigungen (Vereine und Verbände), die das Qualitätslabel erreicht haben und es nun mit Stolz tragen dürfen. Damit zeigten sie ein hohes Verantwortungsbewusstsein gegenüber ihrer Organisation und der Gesellschaft.

Kölliker und Josef Dürr, Präsident der IG St.Galler Sportverbände, unterstrichen die besonderen Verdienste von Bruno Schöb als geistigem Vater und Entwickler von «Sport-verein-t». Gleichzeitig bedankte sich der IG-Präsident mit einem Geschenk bei der ganzen Kommission «Sport-verein-t», die sich seit ihrer Gründung kaum verändert hat.

Jonglier-Einlagen und Armbrust-Vorführung

Neben dem offiziellen Festakt kamen die Gäste in den Genuss von faszinierenden Darbietungen im Zirkusrund. Dazu gehörten unter anderem Jonglier-Einlagen, eine Armbrust-Vorführung oder Tierdressuren.

Der ganze Anlass bildete einen würdigen Rahmen für den zehnten Geburtstag dieses Pionierprojektes. Diese Dienstleistung zum Wohle der Sportorganisationen und der Gesellschaft soll im Kanton St.Gallen weiter gestärkt und irgendwann vielleicht gar darüber hinaus lanciert werden. Dies wird möglich sein, wenn sich, wie Bruno Schöb bekräftigte, weiterhin verantwortungsvoll und gesamtheitlich denkende Funktionärinnen und Funktionäre mit Herzblut für ihre Vereinigungen und die Öffentlichkeit einsetzen. (pd)