Goldmedaillen für Grafs

Sowohl Angela in der U16 als auch ihre Schwester Salome Graf in der U14 können sich als Ostschweizer Meisterin im Langlauf feiern lassen. Gemeinsam mit ihrer Mutter Karin gewinnen die Graf-Schwestern auch in der Staffel.

Nadja Speck
Drucken
Teilen
Gräfische Goldmedaillen: Mutter Karin Graf mit ihren Töchtern Salome (links) und Angela. (Bild: pd)

Gräfische Goldmedaillen: Mutter Karin Graf mit ihren Töchtern Salome (links) und Angela. (Bild: pd)

LANGLAUF. Der Langlaufclub Riedern aus dem Glarnerland hat die Meisterschaften des Ostschweizer Skiverbands (OSSV) durchgeführt. Die wenigen Läufer der Langlaufgruppe Appenzell-Gonten holten im kräfteraubenden Rennen eine maximale Ausbeute an Medaillen. Mit am Start waren auch die Rebsteinerinnen Angela und Salome Graf sowie ihre Eltern Karin und Markus.

Gold für beide Graf-Schwestern

Die warmen, frühlingshaften Temperaturen führten zu einer tiefen, sulzigen Loipe und forderten die Athleten aufs Äusserste.

Im Einzellauf in der klassischen Technik überzeugte die Rheintalerin Angela Graf und holte sich den ersten Rang in ihrer Kategorie Mädchen U16 und somit den OSSV-Meistertitel. Auch ihre jüngere Schwester Salome konnte sich hervorragend in Szene setzen und erreichte in der Kategorie Mädchen U14 den vierten Rang. Auch sie holte sich damit den Ostschweizer Meistertitel, weil sie die Schnellste aus dem OSSV-Gebiet war.

Ihr Teamkollege Cédric Keller aus Gonten deklassierte seine Gegner in der U14 mit einem riesigen Vorsprung von 1:36 Minuten. Fabienne und Alfred Keller rundeten das Ergebnis mit Bronze und Silber ab.

In der Staffel nachgedoppelt

Bei den Staffelrennen (Skating) erreichen die Rheintaler Schwestern Angela und Salome Graf mit ihrer Mutter Karin den OSSV-Meistertitel bei den Damen. Die Herrenstaffel mit Alfred Keller und Markus Graf wurde durch Junior Cédric Keller verstärkt. Das Trio erreichte überraschend den Bronzeplatz.

Aktuelle Nachrichten