Goldener Altstätter Samschtig

ALTSTÄTTEN. Morgen fiebert man in der Marktgasse im Goldrausch: Fünf Goldvreneli kann man gewinnen. Gleichzeitig kommt Ferienstimmung auf: Thailänder veranstalten ein Thai-Festival mit Umzug und Demonstrationen thailändischer Kultur.

Max Tinner
Merken
Drucken
Teilen
Der monatliche Altstätter Samschtig wird morgen multikulturell. Er wird gestaltet von Thailändern aus Altstätten, dem Rheintal und aus Thailand selbst. Der «Goldrausch» wird getragen von den Banken in Altstätten. Koordiniert werden beide Anlässe vom Stadtmarketing Altstätten. (Bild: Max Tinner)

Der monatliche Altstätter Samschtig wird morgen multikulturell. Er wird gestaltet von Thailändern aus Altstätten, dem Rheintal und aus Thailand selbst. Der «Goldrausch» wird getragen von den Banken in Altstätten. Koordiniert werden beide Anlässe vom Stadtmarketing Altstätten. (Bild: Max Tinner)

Mit ein wenig Glück kann man morgen ab 10 Uhr in der Marktgasse im Rahmen des monatlichen «Altstätter Samschtig» aus einem Fünfräppler ein Goldvreneli machen. Alchemistisches Wissen braucht's dazu nicht – nur ein wenig Geschick. Es gilt nämlich, mit drei Fünferli, die man in den Schwertbrunnen wirft, ein Gefäss darin zu treffen. Das klingt einfacher als es ist. Die leichten Münzen taumeln nämlich im Wasser hin und her, während sie auf den Grund sinken. Wer mit mindestens einem Fünfräppler reüssiert, nimmt an der Verlosung eines Goldvrenelis teil.

Fünf Verlosungen

Insgesamt finden fünf Verlosungen statt: um 11 Uhr, um 12 Uhr, um 13.30 Uhr, um 14.30 Uhr und um 16 Uhr. Ein Goldvreneli mit 20-Franken-Prägung hat aktuell einen Wert von rund 260 Franken. Gesponsert werden die fünf Goldmünzen von den Altstätter Banken Clientis Biene Bank im Rheintal, Credit Suisse, Raiffeisen, St. Galler Kantonalbank und UBS.

Einen Bratwurststand wird man morgen vergeblich suchen. Stattdessen kann man original thailändische Küche geniessen. Gleichzeitig mit dem «Goldrausch» beginnt nämlich ein zweitägiges Thai-Festival in der Marktgasse. Zum Auftakt dazu findet morgen um 11.15 Uhr ein Umzug mit Thailändern aus der Schweiz, aber auch aus Deutschland und Österreich durch die Obergasse und die Marktgasse statt. Sie tragen traditionelle Trachten der vier Provinzen Thailands. Am Umzug werden auch thailändische Trommlergruppen teilnehmen – und Kinder der Ballettschule Bettina Kaegi, die sowohl am Samstag- als auch am Sonntagnachmittag je zweimal zusammen mit Thai-Kindern zu thailändischer und zu schweizerischer Musik tanzen werden.

Thai-Kampfsport und -Küche

Eine besondere Attraktion werden eigens für dieses Fest aus Thailand angereiste Kampfsportler sein. Sie zeigen Muai-Chai-Ya-Thai-Boxen und thailändischen Schwertkampf. In der Festwirtschaft werden Thai-Spezialitäten aufgetischt. An mehreren Marktständen kann man thailändische Produkte kaufen. Auch Thai-Massage und thailändische Meditation kann man ausprobieren.

Thailands Botschaft kommt

Am Samstagmittag wird das Fest vom thailändischen Botschafter in der Schweiz beehrt. Er unterstreicht mit seinem Besuch den Kulturen-verbindenden Charakter des Fests. Gefestet wird am Samstag von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Die Marktgasse ist beide Tage von 7 bis 19 Uhr verkehrsfrei.