Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gold, Silber und Leder

Am Ostschweizer Jugendtag in Wil feierten Sven Sprenger und Loris Weder (Sportschützen Altstätten) einen Doppelsieg. Am Schweizer Final resultierten für die beiden die ersten Plätze neben dem Podest.

(red.) Am Ostschweizer Jugendtag in Wil präsentierte sich das Teilnehmerfeld im 10-m-Gewehrschiessen der U13 sehr ausgeglichen, die ersten neun der insgesamt 39 Konkurrenten lagen innerhalb von sechs Punkten.

Mit 188 Zählern nach zwei Passen (93/95) setzte sich der elfjährige Sven Sprenger an die Spitze, einen Punkt dahinter machte sein um ein Jahr älterer Teamkollege Loris Weder mit den Teilergebnissen 94 und 93 den Altstätter Doppelsieg perfekt. Dabei hatte Weder in den 20 Schüssen mehr Innerzehner erzielt als Sprenger (8:5).

Sieger in der Ostschweiz, Vierter in der Schweiz

Sven Sprenger und Loris Weder schiessen noch mit fester Auflage. In der Kategorie U17 halten Gian Sprenger und Jenny Mosch, beide 13-jährig, die Waffe dagegen stehend frei. Sie totalisierten am Ostschweizer Jugendtag 164 bzw. 158 Punkte, für die es die Ränge 18 und 23 gab.

Bereits einen Tag vorher hatte in Luzern der Final des Schweizer Jugendtags stattgefunden. Sven Sprenger und Loris Weder waren mit einigen Hoffnungen angereist: Sprenger hatte am Regiofinal in Altstätten souverän gewonnen, Weder sicher die Qualifikation geschafft.

An den Wettkämpfen von Swiss Shooting gehört auch ein polysportiver Teil dazu. Loris Weder mit 186 und Sven Sprenger mit 180 Punkten liessen sich dort die Chance auf eine gute Klassierung offen.

Aber im Schiessstand vergaben die Altstätter diesmal einige Punkte. Sprenger hielt in der ersten Passe noch mit (92 Punkte), mit nur 88 Zählern im zweiten Durchgang verpasste er die Bronzemedaille aber um 1,333 Punkte. Loris Weder klassierte sich mit Passen von 83 und 88 Punkten einen Rang dahinter auf dem fünften Platz.

Die Goldmedaille sicherte sich Pirmin Ammann von den Neckertaler Sportschützen vor Leon Krämer und Viola Falucci aus dem Kanton Zürich.

Ammann belegte sowohl am Ostschweizer Jugendtag als auch am von Sven Sprenger gewonnenen Regiofinal nur den vierten Platz, auf nationaler Ebene liess er die Altstätter Nachwuchsschützen aber hinter sich.

Deren Teamkollegen Jenny Mosch und Gian Sprenger traten am Schweizer Final in der Altersklasse U15 an. Sie belegten die Ränge 19 (Mosch) und 21 (Sprenger).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.