Gewonnen und gespendet

Allianz-Versicherungsberater Hans Peter Stangl hat 15000 Franken gewonnen, die er dem Rhyboot spendet. Mit dem Geld wird der Kulturraum Jung Rhy mit einer neuen Lichtanlage ausgestattet.

Max Tinner
Drucken
Teilen
Im Rhyboot freut man sich über den Check von der Allianz. Von links: Jürg Braun (Leiter Allianz-Generalagenturen Region Ost), vorne Christian Weber (Rhyboot-Mitarbeiter), Peter Loher (Rhyboot, Bereichsleiter Dienste), Allianz-Versicherungsberater Hans Peter Stangl, Thomas Jacob (Allianz-Generalagent St. Gallen), vorne Pius Kuster (Rhyboot-Mitarbeiter), Katinka Zwicky (Rhyboot-Mitarbeiterin), Patrick Benz (Rhyboot-Geschäftsführer), Max Lüchinger (Rhyboot, Leiter Arbeit), Vroni Zwyssig (Rhyboot, Leiterin Wohnen). (Bild: Max Tinner)

Im Rhyboot freut man sich über den Check von der Allianz. Von links: Jürg Braun (Leiter Allianz-Generalagenturen Region Ost), vorne Christian Weber (Rhyboot-Mitarbeiter), Peter Loher (Rhyboot, Bereichsleiter Dienste), Allianz-Versicherungsberater Hans Peter Stangl, Thomas Jacob (Allianz-Generalagent St. Gallen), vorne Pius Kuster (Rhyboot-Mitarbeiter), Katinka Zwicky (Rhyboot-Mitarbeiterin), Patrick Benz (Rhyboot-Geschäftsführer), Max Lüchinger (Rhyboot, Leiter Arbeit), Vroni Zwyssig (Rhyboot, Leiterin Wohnen). (Bild: Max Tinner)

Hans Peter Stangl von der Hauptagentur Widnau ist einer der erfolgreichsten Versicherungs- und Vorsorgeberater der Allianz-Versicherungen in der Schweiz. Als solcher war er von der Allianz Suisse im Rahmen eines internen Wettbewerbs eingeladen, eine soziale Institution zu benennen, die er gerne unterstützen würde. Viermal 15000 Franken hat die Allianz Suisse für diesen Wettbewerb in ihren vier Verkaufsregionen zur Verfügung gestellt. Weil Stangl wusste, was die Behinderteninstitution Rhyboot leistet, schlug er sie als Nutzniesserin im Falle eines Gewinns vor. Und er – respektive das Rhyboot – hatte Glück: Jürg Braun, Leiter der Generalagenturen der Region Ost, zog Stangl als Gewinner der 15000 Franken, die nun dem Rhyboot zugutekommen. Am Mittwoch wurde die Spende überreicht.

Mit dem Geld wird das Rhyboot den Kulturraum Jung Rhy mit einer neuen Lichtanlage ausstatten. Der moderne Bau auf dem Jung-Rhy-Areal war einst Klosterkirche; heute dient er als Konzertsaal und Kunstgalerie. Das Rhyboot nutzt ihn auch für Weiterbildungen und stellt ihn für Versammlungen und andere Anlässe zur Verfügung. So lädt etwa der Samariterverein Altstätten für seine Blutspendeaktionen hierhin ein. Peter Loher, dem Bereichsleiter Dienste von Rhyboot, liegen die Konzerte im Kulturraum Jung Rhy besonders am Herzen. Weil sich nämlich bei solchen Gelegenheiten Menschen mit und Menschen ohne Behinderung begegnen: «Hier findet Integration statt», betont er.

Die Investition in den Kulturraum ist mit Hans Peter Stangl abgesprochen. Die Verwendung des Allianz-Gewinns für die Kultur im Rhyboot entspricht ihm sehr, ist er doch selbst passionierter Musiker. Stangl hat in Kuba afrokubanische Perkussion studiert und tritt unter anderem mit der Latinband Merecumba auf. «Wer weiss, vielleicht treten wir ja sogar einmal an einem Latin­abend im Kulturraum Jung Rhy auf», meint er.

Rhyboot-Geschäftsführer Patrick Benz freut sich sehr, dass Stangl das Rhyboot unterstützt. «Das ist nicht selbstverständlich», betont er. Und doch sei das Rhyboot auf Spenden angewiesen: «Sie helfen uns, gute Rahmenbedingungen für unsere Betreuten zu schaffen.» Auch Thomas Jacob, Leiter Generalagentur St. Gallen der Allianz, freut sich, dass Hans Peter Stangl gerade das Rhyboot mit seinem Gewinn bedacht hat. Für ihn ist die Spende «ein Zeichen der Dankbarkeit dafür, dass es uns gut geht».