Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gesangsfest 2018 in Heerbrugg

Die Chorvereinigung Rheintal, ein Zusammenschluss der Rheintaler Männer- und Frauenchöre sowie der Gemischten Chöre, hielt ihre Delegiertenversammlung ab. Der Durchführungsort des Rheintaler Gesangsfestes 2018 steht fest.
Präsident Eugen Süess (rechts) dankte Otto Mattle für die zwanzigjährige Tätigkeit im Vorstand. (Bild: pd)

Präsident Eugen Süess (rechts) dankte Otto Mattle für die zwanzigjährige Tätigkeit im Vorstand. (Bild: pd)

BERNECK. Am Samstagmorgen fanden sich rund 50 stimmberechtigte Delegierte der Rheintaler Chöre im Restaurant Maienhalde in Berneck ein.

Zweck der Chorvereinigung Rheintal ist es, alle drei Jahre ein Rheintaler Gesangsfest durchzuführen. Letztes Jahr organisierte in vorbildlicher Art der Männerchor Rüthi den Anlass. Der Vorstand und die Delegierten nahmen erfreut zur Kenntnis, dass sich auch das nächste Mal zwei Chöre gemeinsam für die Organisation zur Verfügung stellen werden. Die Männerchöre Au-Berneck und Heerbrugg bewarben sich nämlich für die Durchführung des Rheintaler Gesangsfestes und erhielten von den Delegierten den Zuschlag.

Zuletzt 1978 in Heerbrugg

Der Anlass wird vermutlich am 16. Juni 2018 in Heerbrugg stattfinden. Letztmals fand ein Verbandsfest in Heerbrugg im Jahr 1978 statt (in Berneck letztmals 1963 und in Au 1909).

Otto Mattle, Dirigent des Männerchors Rheineck-Gaissau, arbeitete von 1997 bis 2016 als Vorstandsmitglied, davon von 2007 bis 2013 als Präsident, zum Wohl der Chorgemeinschaft. Die Delegierten dankten ihm für die langjährige Arbeit und akzeptierten seinen Rücktrittswunsch. Für die zukünftige Verwaltungsperiode wurde die Zahl der Vorstandsmitglieder von sechs auf fünf reduziert.

Eugen Süess (Männerchor Harmonie St. Margrethen) erhielt einstimmig das Vertrauen der Delegierten, weiterhin die Chorvereinigung zu leiten. Die übrigen Vorstandsmitglieder Walter Frei (Männerchor Widnau), Antoinette Steiger (Frauenchor Altstätten), Wilfried Rohner (Dirigent Männerchor Altstätten) und Gaby Schmid (Frauenchor Altstätten) wurden in globo für eine Amtsdauer in den Vorstand gewählt. Die Aufgabe der Kontrollstelle wird nächstes Mal der Männerchor Diepoldsau-Schmitter wahrnehmen.

Die Kasse der Chorvereinigung musste einen Rückgang des Vermögens verzeichnen. Der Grund liegt in erster Linie in einer einmaligen Mehrausgabe für Auszeichnungen für Veteranen. Anlässlich des letzten Gesangsfestes in Rüthi durften infolge der Erleichterung der Voraussetzungen einmalig 15 Veteranen mehr als üblich geehrt werden. Auch die weiteren statutarischen Geschäfte wurden gutgeheissen. Der Versammlungsleiter bedankte sich im Namen des Vorstandes und der Delegierten beim Gemeindepräsidenten der gastgebenden Gemeinde, Bruno Seelos, für die Grussworte sowie bei Ursula Bürgi Gut, Vorstandsmitglied des St. Galler Kantonal-Gesangsverbandes, für das Kurzreferat. Sie informierte über die regen Aktivitäten des kantonalen Verbandes, die den Chören auch in Zukunft dienen werden.

Über die Landesgrenzen

Aus erster Hand konnten sich die Delegierten von Otto Mattle, Finanzchef der Schweizerischen Chorvereinigung (SCV), über den neuen Schwung und die schlankeren Strukturen in der SCV informieren. Erstmals wurde als Gast auch ein Vertreter des Chorverbandes Vorarlberg zur Delegiertenversammlung eingeladen. Damit wird die gesangliche Verbundenheit über die Landesgrenzen dokumentiert. Mit einem Schlusslied konnte der Versammlungsleiter die harmonisch verlaufene Delegiertenversammlung beenden. (wf)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.