Gesamtsieg für Mireille Weder

An den Vereinsmeisterschaften des KV Unterrheintal hat die Dressur-Siegerin auch die Kombi gewonnen. Weitere Titel holten Thomas Moll und Sandro Keller.

Merken
Drucken
Teilen
Vereinsmeister des KV Unterrheintal (von links): Thomas Moll, Mireille Weder und Sandro Keller. (Bild: pd)

Vereinsmeister des KV Unterrheintal (von links): Thomas Moll, Mireille Weder und Sandro Keller. (Bild: pd)

PFERDESPORT. Am Samstagmorgen erfolgte der Start zur Dressur. Richterin Ilona Ruegg aus Oberegg war erfreut über die motivierten Teilnehmerinnen. Debütantinnen waren ebenso dabei wie erfahrene Dressurreiterinnen.

Fünf Springreiter im Stechen

Am Mittag wurde der Parcours für die Springmeisterschaft aufgestellt. Das Teilnehmerfeld wurde in drei Gruppen aufgeteilt, die erste Stufe (60 cm) wurde separat gewertet, die Stufe 2 (80 cm) war für brevetierte und Stufe 3 (90 cm) für lizenzierte Reiter. Die Teilnehmer der Stufen 2 und 3, die in beiden Umgängen fehlerfrei blieben, durften das Stechen bestreiten. Dies waren Sarah Heule mit Cat, Mireille Weder mit Landoria, Monika Seitz mit White Socks, Sandro Keller mit Chrigel und Vanessa Gasser mit Ronja.

Die Rangverkündigung für alle Disziplinen und die Gesamtwertung – die Gymkhana-Meisterschaft hatte bereits im August stattgefunden – fanden am Abend im Saal des Kavallerievereins Unterrheintal statt. Sieger in der Kategorie Gymkhana wurde Thomas Moll mit seiner Quarter-Horse-Stute Miss Frost. Stefanie Bischof und Jasmine Fuster belegten die Plätze 2 und 3.

Flots und Plaketten

In der Dressur wurden Flots und Plaketten vergeben. Dort setzte sich überraschend Mireille Weder mit ihrer 8-jährigen Stute Landoria durch – vor Annette Schlenker und Tanja Spirig.

Im Springen gewann Sandro Keller mit seinem erst 6-jährigen Schimmel-Wallach Chrigel vor Monika Seitz und Vanessa Gasser.

Das Geheimnis um den Vereinsmeister wurde danach gelüftet. Mit dem Sieg in der Dressur und je fünften Rängen im Springen und der Gymkhana holte sich Mireille Weder den Titel. (pd)