GERÄTETURNEN: Fabio Heule siegt souverän

Die Widnauer Geräteturner der Kategorien 5 und 6 starteten in Wil an den Toggenburger Meisterschaften.

Merken
Drucken
Teilen
Flavia und Fabio Heule turnten sich aufs Podest. (Bild: pd)

Flavia und Fabio Heule turnten sich aufs Podest. (Bild: pd)

Für die Turner der Kategorie 5 war es gleichzeitig der erste Ernstkampf in dieser noch jungen Saison. Bei den Turnerinnen im K5 lagen Glück und Pech dann auch sehr nahe beieinander. Loïs Lieberherr zeigte in ihrem erst zweiten K5-Wettkampf eine tolle Leistung und erreichte den sehr guten siebten Platz. Fabienne Staub und Vivivane Meyer waren mit berechtigten Podestambitionen gestartet. Beide mussten jedoch einen Sturz am Reck in Kauf nehmen. Dank sehr guten Leistungen an den übrigen Geräten erreichten sie aber trotzdem die Ränge neun und zehn. Gleich dahinter klassierte sich Andrina Gantenbein auf Platz zwölf. Auch sie erhielt dafür die begehrte Auszeichnung. Vivienne Biedermann, Nina Frei und Annalena Breu verpassten die Auszeichnungen knapp.

Sieg mit einem ganzen Punkt Vorsprung

Eine glänzende Leistung gelang bei den Turnern Fabio Heule. Er präsentierte souverän und äusserst präzise seine Übungen und gewann die Kategorie fünf mit einem ganzen Punkt Vorsprung. David Sinkovec klassierte sich gleich bei seinem ersten K5-Wettkampf auf dem tollen vierten Platz. Das gute Mannschaftsergebnis rundete Jannis Donzé mit Rang acht ab. Der K6-Wettkampf der Turnerinnen spielte sich auf äusserst hohem Niveau ab. Flavia Heule gelang ein weiterer fehlerfreier Wettkampf. Speziell am Boden mit 9,55 und an den Ringen mit 9,35 punktete sie hoch und turnte sich so auf den dritten Platz. Julia Gantenbein präsentierte sich ebenfalls in ausgezeichneter Form und erreichte mit Rang fünf eine weitere Topklassierung. Rahel Masiero gelangen die ersten drei Geräte sehr gut. Aber auch sie musste vom Reck steigen, was das Erreichen einer Klassierung in der vorderen Hälfte verhinderte.

Es geht gleich weiter

Bereits nächstes Wochenende sind die kleinen Turner des TV Widnau an den Minimeisterschaften in Sevelen im Einsatz. Hier werden über 960 Turner erwartet, was neuer Rekord ist. Eine Woche später geht es für die Widnauer Athleten in Gams mit dem ersten Qualifikationswettkampf für die Schweizer Meisterschaft weiter. (pd)