Gemeinsamer Auftritt überzeugte: Die SSC Big Band Rheintal gestaltete das Weihnachtskonzert mit The Ribel Steaks

Die SSC Big Band Rheintal hatte beim ersten ihrer diesjährigen Christmas Concerts The Ribel Steaks als Partner.

Robert Preising
Hören
Drucken
Teilen
Die SSC Big Band Rheintal bot jazzige Interpretationen und gekonnte Arrangements.

Die SSC Big Band Rheintal bot jazzige Interpretationen und gekonnte Arrangements.

Bild: Robert Preising

Die SSC Big Band Rheintal hatte schon immer Special Guests an ihren Christmas Concerts dabei. Die Verbindung dieses Jahr war fast eine logische, haben doch beide musikalischen Partner eine lange Tradition an Weihnachtskonzerten, die SSC Big Band Rheintal mit den Christmas Concerts und The Ribel Steaks mit ihrem Christmas Rock (vier der fünf Mitglieder waren früher Teil der Flying Koteletts). So war denn durch die grosse Erfahrung auf beiden Seiten die Zusammenarbeit eine leichte, wie Dirigent Mario Haltinner ausführte. Diese Lockerheit, die diese beiden so unterschiedlichen Formationen im Umgang miteinander ausstrahlten, sprang sofort auch auf das Publikum über.

Eine grosse Vielfalt

Wenn man an amerikanische Weihnachtslieder denkt wie «Rudolph The Red Nosed Reindeer», «Jingle Bell Rock», «Santa Claus Is Coming To Town» usw., merkt man sofort, dass viele dieser Stücke vom Jazz angehaucht sind. Dieser Umstand kommt einer Big Band natürlich entgegen. Und so brillierte die SSC Big Band Rheintal mit jazzigen Interpretationen, mit sehr gekonnten Arrangements, mit wechselnden Registern und mit den im Jazz üblichen Soli. Zu sagen, dass die SSC Big Band Rheintal nun einfach jazzige Weihnachtslieder spielte, würde dem Auftritt jedoch nicht gerecht. «The First Noel» ist beispielsweise ein Orchesterwerk klassischer Prägung.

Spezialitäten und Klassiker

Auch The Ribel Steaks, die ja vor allem in der Popmusik beheimatet sind, zeigten Spezialitäten wie «Fairytale Of New York» ganz im irischen Stil oder «Last Christmas» so, wie dieses Lied wohl von den Beatles gespielt worden wäre.

Diese zwei Formationen zu vereinen, schien im ersten Moment nicht ganz einfach. Die musikalische Klasse und Kreativität zeigte sich dann aber vor allem, wenn beide gemeinsam etwas aufführten. Da waren die unterschiedlichsten Konstellationen zu sehen. Manchmal wurden The Ribel Steaks von der ganzen Big Band unterstützt, ein sicher spezielles Gefühl für eine Rockband. Einmal war die Big Band als Chor im Einsatz und ein weiteres Stück wurde von der Big Band zusammen mit Johannes Eberhard an der Gitarre gespielt und von Peter Giger gesungen.

Herausforderungen lohnen sich

Dirigent Mario Haltinner sagte nach dem Konzert, sich mit anderen Formationen zusammen zu tun, sei immer eine Herausforderung, garantiere aber auch Abwechslung von Jahr zu Jahr. Das grosse Stammpublikum scheint dieses Konzept zu schätzen. Es forderte mit stehendem Applaus eine Zugabe und ver­abschiedete die SSC Big Band Rheintal und The Ribel Steaks mit lang anhaltendem Beifall.

Das zweite Konzert findet statt am Sonntag, 15. Dezember, um 17 Uhr in der katholischen Kirche in Lüchingen.