Gelungene Premiere in Schmitter

ORIENTIERUNGSLAUF. Flavia Steffen (Rebstein), Michael Treier (Marbach) und die Familie Schütz aus Heerbrugg sind die besten Einheimischen der Rheintaler OL-Serie. Der Finallauf fand als 1. Diepoldsauer Dorf-OL erstmals im Ortsteil Schmitter statt.

Mäx Hasler
Merken
Drucken
Teilen
Die besten Rheintaler des OL-Cups 2015 (von links): Michael Treier (Marbach), Flavia Steffen (Rebstein) sowie Erwin und Matthias Schütz aus Heerbrugg. (Bild: Mäx Hasler)

Die besten Rheintaler des OL-Cups 2015 (von links): Michael Treier (Marbach), Flavia Steffen (Rebstein) sowie Erwin und Matthias Schütz aus Heerbrugg. (Bild: Mäx Hasler)

Rund 200 Läufer sprinteten durch den Ortsteil Schmitter. Im fünften Lauf der Saison ging es um den Gesamtsieg in drei Kategorien.

Siegchancen hatten noch die Anfangs erwähnten Rheintaler. Genutzt hat diese einzig die Familie Schütz. Das Pech, das ihr vor einem Jahr an den Schuhen klebte, verwandelte sich in Glück. Vor dem letzten Lauf noch Zweite hinter der Familie Scherrer aus Rheineck, zeigten Erwin und Matthias Schütz diesen die Absätze. Letztes Jahr vergaben die Heerbrugger den Gesamtsieg ausgerechnet im Heimrennen.

Gewonnen hat eigentlich auch Flavia Steffen aus Rebstein, weil aber drei Frauen je 40 Punkte hatten, musste das Los entscheiden – und so landete die Rebsteinerin auf dem Bronzeplatz. Auch bei den Herren gab es drei Sieger. Auf den ersten Platz gelost wurde Joschua Schilter aus St. Gallen. Michael Treier wurde undankbarer Vierter.

Ranglisten: www.olgsga.ch

Teilweise auf Rädern unterwegs: Familie Lang hat den Posten 63 an der Ecke Schmitterstrasse/Rheinstrasse gefunden.

Teilweise auf Rädern unterwegs: Familie Lang hat den Posten 63 an der Ecke Schmitterstrasse/Rheinstrasse gefunden.