Gegen schlechtes Wetter hilft der gute Sandplatz

Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung – ähnlich verhält es sich offenbar mit Reitplätzen. So gesehen etwa an den Sommer-Pferdesporttagen des KV Unterrheintal.

Drucken
Teilen

(ys) An den Sommer-Pferdesporttagen des KV Unterrheintal fanden die ersten Prüfungen am Freitag bei trockenem Wetter statt. Danach regnete es unaufhörlich. «Dieses Wetter kennen wir», sagt OK-Präsidentin Janina Ruppanner. Die Reitanlage in Diepoldsau ist dagegen gewappnet: Für die Zuschauer mit einer überdachten Festwirtschaft, für die Reiter und vor allem ihre Pferde mit der Unterlage, einem Allwetter-Sandplatz.

Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung – ähnlich verhält es sich offenbar mit Reitplätzen: Die Felder waren prall gefüllt, am Freitag und Samstag verzeichnete der KV Unterrheintal 380 Starts. In den acht Prüfungen gab es sechs Rheintaler Siege durch Patrick Benz, Peter Gschwend (beide Montlingen), Herbert Segmüller (Eichberg), Marco Thür, Ronja Alaimo (beide Altstätten) und die Kriessnerin Sarah Heule vom KV Unterrheintal.