Gefordert: Hund und Halter

Am Sonntag ab 7 Uhr führt der Hundesport Hirschensprung Rüthi eine Sommerprüfung durch.

Drucken

HUNDESPORT. Geprüft werden an der Sommerprüfung für Gebrauchs- und Sporthunde die Stufen IPO (Internationale Prüfungsordnung) 1 bis 3. Hierbei ist 1 die tiefste Stufe und 3 die höchste Stufe. Je Stufe werden die Bereiche Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst geprüft.

Fährtenarbeit

Bei der Fährtenarbeit müssen die Hunde bei der Stufe IPO 1 eine vom Hundeführer selber gelegte Fährte mit eigenen Gegenständen absuchen. Bei IPO 2 und 3 sind es längere Fährten, die von Fremdpersonen gelaufen werden und mit fremden Gegenständen belegt werden. Das Ziel hierbei ist, dass der Hund die komplette Fährte bis zum Zielgegenstand abläuft und die darauf befindlichen Gegenstände anzeigt. Dies erfordert vom Hund einen guten Geruchsinn und ruhiges Schnüffeln.

Unterordnung

Bei der Unterordnung wird der Gehorsam des Hundes geprüft. Dies unter anderem mit der Freifolge, verschiedenen Kommandos aus der Bewegung, Voraussenden des Hundes, frei ablegen des Hundes unter Ablenkung, oder dem Apportieren eines Gegenstandes über Hindernisse.

Schutzdienst

Beim Schutzdienst werden das Revieren nach dem Helfer, Stellen und Verbellen des Helfers, Verhinderung eines Fluchtversuchs und viele weitere Übungen geprüft. Dabei wird auf das Schutzverhalten des Hundes geachtet. Alle diese Übungen werden mit ausgebildeten Helfern absolviert.

Eigene Schutzhund-Gruppe

Der Hundesport Hirschensprung Rüthi hat eine eigene Schutzhund-Gruppe. Das Training unter Fritz Locher findet jeweils mittwochs ab 18 Uhr statt. Interessenten sind jederzeit unter Voranmeldung willkommen. Besucher sind auch an der Sommerprüfung vom kommenden Sonntag willkommen. Die Wirtschaft des Hundesports wird an diesem Tag geöffnet sein.

Aktuelle Nachrichten