Gators deutlich besiegt

Im ersten Spiel der 1.-Liga-Rückrunde verloren die Gators bei den Iron Marmots Davos-Klosters mit 1:7.

Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. Die Vorrundenpartie gegen die Murmeltiere war den Rheintaler Krokodilen noch präsent: Erst im letzten Drittel hatten die Bündner die Partie dank zahlreicher Konter entschieden. Mit dem Fokus auf die Defensive stiegen die Rheintaler in die Partie, die Ordnung in der Abwehr ging aber schnell verloren: Davos' Laely erzielte mit der zweiten Torchance nach 33 Sekunden die Führung. Die Bündner kamen zu weiteren Chancen, aber nicht zum zweiten Tor. Die Gators fanden nun besser ins Spiel und zeigten sich erstmals vor dem Tor der Murmeltiere – es entwickelte sich munteres Spiel. Nach 13 Minuten bediente Christof Spirig seinen Bruder Michael, der mit einem trockenen Schuss den verdienten Ausgleich erzielte.

Schnellen Rückstand egalisiert

Der Start ins Mitteldrittel verlief für beide Seiten sehr harzig, eine der wenigen Möglichkeiten nutzte der Davoser Kangas mit einem Solo zur erneuten Führung für die Bündner (28. Minute). Die ersatzgeschwächten Rheintaler konnten dagegen ihre Chancen nicht verwerten. Anders die Iron Marmots: Eine Überzahl in der 34. Minute konnten sie abgeklärt zum 3:1 nützen. Da für die Gators nur noch ein Pfostenschuss resultierte, gingen sie mit einem 2-Tore-Rückstand in die Drittelspause.

Die Gators starteten offensiv und hartnäckig in den Schlussabschnitt. Die Bündner wussten die entstandenen Freiräume zu nutzen. Allerdings wehrten sich die Gators anfänglich erfolgreich gegen die Gegenstösse. In der 48. Minute nutzten die Murmeltiere ihre Feldüberlegenheit aber zum 4:1 aus. Die Entscheidung fiel nur 25 Sekunden später: Die Bündner profitierten von einem Schiedsrichter-Duo, das gerade in dieser Situation wenig Fingerspitzengefühl zeigte, und schlossen den Konter zum 5:1 ab. Bis zum Spielende konnten die Hausherren zwei weitere Treffer bejubeln.

Wieder im 3. Drittel verloren

Die Gators konnten sich trotz der zahlreichen Absenzen lange gegen den Favoriten wehren, die Niederlage fiel zu hoch aus. Wie schon in der Hinrunde entschied Davos-Klosters die Partie im letzten Drittel. Zum Jahresabschluss gastiert am nächsten Samstag Bassersdorf-Nürensdorf im Rheintal. Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn könnten sich die Gators etwas Luft im Tabellen-Keller verschaffen. (mtin)

Aktuelle Nachrichten