Gallus-Wanderung vom Rheintal nach St. Georgen

Die nächste Wanderung im Rahmen des Gallusjahres führt von Altstätten über den St. Anton nach St. Georgen. Sie ist technisch leicht, konditionell aber eher anspruchsvoll.

Merken
Drucken
Teilen

REGION. Zwischen Altstätten und dem Kloster St. Gallen gab es während Jahrhunderten enge Beziehungen. Ein Verbindungsweg führte über den St. Anton. Diesem Umstand wird auch das Projekt «Galluswege – Entdeckungen vor der Haustür» gerecht. Die öffentliche Wanderung vom kommenden Sonntag, 19. August, führt über den St. Anton, Rehetobel, Chastenloch, Landscheidi nach St. Georgen. Diese Tour dauert rund sechs Stunden. Im Verlaufe der Wanderung begegnet man einer Reihe von Gallus-Zeichen. Technisch ist die Wanderung relativ leicht machbar. Es ist aber eine Wanderung, die konditionelle Voraussetzungen erfordert. Begangen werden Wander- und Waldwege, teils führt die Route entlang einer Strasse. Es braucht entsprechendes Schuhwerk und bei Bedarf Wanderstöcke. Verpflegung aus dem Rucksack.

Anmeldung erwünscht

Die Teilnahme an der Wanderung vom Sonntag ist kostenlos. Um die Organisation zu erleichtern, ist eine Anmeldung erwünscht an gschwend.meinrad @bluewin.ch. (pd)