Fussgänger angefahren und schwer verletzt

MARBACH. Ein 17-jähriger Fussgänger ist am Freitagabend auf der Staatsstrasse von einem Auto angefahren worden. Dabei wurde er schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen

MARBACH. Ein 17-jähriger Fussgänger ist am Freitagabend auf der Staatsstrasse von einem Auto angefahren worden. Dabei wurde er schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Kurz nach 21.35 Uhr überquerte der junge Mann die Staatsstrasse im Bereich der Liegenschaft Nr. 53. Zur gleichen Zeit lenkte ein 24-jähriger Autofahrer seinen Wagen aus Richtung Altstätten kommend in Richtung Rebstein. Gemäss den Aussagen des Autofahrers habe er den Fussgänger, der die Strasse von links nach rechts querte, wahrgenommen und abgebremst – dennoch prallte sein Wagen frontal gegen den 17-Jährigen, der sich zu diesem Zeitpunkt im Bereich des rechten Fahrbahnrandes befunden hatte. Durch die Kollision erlitt der junge Fussgänger schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettungssanität wurde er mit der Rega ins Spital geflogen.

Dem 24-jährigen Autolenker war nach eigenen Angaben nach dem Unfall von einer Frau Hilfe angeboten worden. Gemäss dem 24-Jährigen war diese Frau zuvor in einem schwarzen Golf hinter ihm her gefahren. Nach einem kurzen Gespräch sei die Unbekannte jedoch weitergefahren.

Die Polizei bittet in einer Medienmitteilung die unbekannte Frau mit dem schwarzen VW Golf dringend, sich zu melden. Zudem werden weitere Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal, Telefon 058 229 80 00, zu melden. (kapo/red.)

Aktuelle Nachrichten