Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Sturm Graz am Altstätter U19-Turnier

Der Verein aus der Steiermark ist der siebte Teilnehmer am elften U19-Turnier vom 11./12. Mai auf der Altstätter Gesa. Damit ist im Teilnehmerfeld noch ein Platz frei.
Sturm Graz gewann am Altstätter U19-Turnier 2010. (Bild: Archiv/pd)

Sturm Graz gewann am Altstätter U19-Turnier 2010. (Bild: Archiv/pd)

Der SK Sturm Graz nimmt zum dritten Mal am internationalen Turnier auf der Gesa teil.

Das Organisationskomitee des U19-Fussballturniers in Altstätten kann einen weiteren ehemaligen Turniersieger präsentieren. Sturm Graz nimmt nach 2010 und 2012 zum dritten Mal am traditionellen Nachwuchs­turnier teil. Das Team aus der Steiermark dürfte regelmässigen Besuchern des Turniers in guter Erinnerung sein: Sturm Graz siegte 2010 auf der Gesa.

Sieben Turnierteilnehmer stehen inzwischen fest

«Wir freuen uns darauf, nach sechs Jahren Abwesenheit wie­-der am Turnier teilnehmen zu dürfen», sagt Dietmar Pegam, Sportlicher Leiter der Akademie Steiermark-Sturm Graz.

Die Österreicher sind der siebte Teilnehmer, den das OK präsentiert. Bereits bekannt als Teilnehmer sind Leicester City, Eintracht Frankfurt, FC Nitra (Slowenien), UD Las Palmas, St. Gallen und der FC Altstätten verstärkt. «Wir haben ein attraktives Teilnehmerfeld verpflichtet. Zurzeit laufen intensive Gespräche für das achte Team. Wir hoffen, noch einen klangvollen Namen zu präsentieren», sagt OK-Präsident Urs Schneider.

Sieben Widnauer beim FC Altstätten verstärkt

Mitten in der Vorbereitungen aufs Turnier steckt das Team des FC Altstätten verstärkt. Das Heimteam hat im November die Probetrainings durchgeführt und danach die Selektion vorgenommen. Aus 44 Spielern hat das Trainerteam um Daniel Eugster 21 Kaderspieler selektioniert.

Zum ersten Mal wurden die Selektionskriterien angepasst. Der Anteil an Spielern des FC Altstätten wurde reduziert, zudem durften die anderen regionalen Vereine mehr als vier Spieler melden. Neben dem FC Altstätten stellt der FC Widnau mit sieben und der FC Montlingen mit fünf Spielern den grössten Spieler­anteil. Auch Rüthi, Au-Berneck, Rebstein sowie nach einigen Jahren Abwesenheit Diepoldsau-Schmitter haben Akteure im Kader.

Das Team wird wie bisher unter dem Namen FC Altstätten verstärkt antreten. «Wir haben mit den Änderungen in der Selektion einen grossen Schritt gemacht. Nun hoffen wir, das Team zahlt es uns mit guten Leistungen zurück», sagt OK-Präsident Urs Schneider. Am 21. Februar startet das Heimteam in die Vorbereitung. Bis zum U19-Turnier stehen vier Testspiele auf dem Programm. Zudem wird das Team vom 1. bis 4. März am Wintercup in Widnau teilnehmen. (dsi)

FC Altstätten verstärkt

Tor: Murat Karabulut (Widnau), Andrin Dietsche (Altstätten).

Verteidigung: Daniel De Almeida (Widnau), Julian Dietsche (Montlingen), Granit Shahini (Rebstein), Robin Sonderegger (Rüthi), Sandro Walt (Montlingen), Fabio Wörnhard (Montlingen).

Mittelfeld/Sturm: Giuliano Aloi (Diepolds­au), Arlind Avdiji (Widnau), Dario Baumgartner (Montlingen), Jaro Böhrer (Au-Berneck), Tristen Boog (Au-Berneck), Björn Ergens (Altstätten), Nando Eugster (Altstätten), Furkan Kalmis (Widnau), Luca Kuster (Diepolds­au), Nando Lüchinger (Montlingen), Ryano Sturzenegger (Widnau), Noah Thönig (Widnau), Samuel Thönig (Widnau).

Trainerteam/Staff: Daniel Eugster (Trainer), Marcos Gandara (Co-Trainer), Roman Fe­derer (Torhütertrainer), Giuseppe Castrovinci (Team-Manager), Lea Städler (Physio), Mathias Volz, Daniel Vogt (beide Teambetreuer).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.