FUSSBALL: Saison mit einem Sieg abgeschlossen

Beim letzten Saisonspiel schlagen die Staaderinnen zum dritten Mal die Frauen des SC Derendingen Solothurn mit 3:1 (0:1). Justyna Trzaskowski gelingt ein perfekter Abschluss ihrer Karriere mit einem Kopfballtor.

Drucken
Teilen

Eigentlich ging es für beide Teams um nicht mehr allzu viel. Sowohl der SC Derendingen, nach nur gerade einem Jahr NLA, sowie die Seemädchen standen bereits als Absteigerinnen fest. Doch den immer noch über 100 Zuschauern bot sich eine unterhaltsame Partie. Staad war durchaus gewillt, sich mit einem positiven Resultat in die Sommerpause zu verabschieden, vorerst noch ohne zwingende Möglichkeiten. Die beste Möglichkeit besass Helene Haavik, als sie mit ihrem Kopfball an der glänzend reagierenden Martina Rytz im SCD-Gehäuse scheiterte. Kurz vor der Pause hatte die Staader Defensive einen Blackout, der von YB-Leihgabe Bahtie Avdyli eiskalt ausgenutzt wurde – 0:1. Alles andere als dem Spielverlauf entsprechend.

Reaktion auf Rückstand mit Dreifachwechsel

Staad erhöhte nach der Pause deutlich die Schlagzahl. Dank eines Dreifachwechsels kam neuer Schwung ins Spiel der Einheimischen. Zugegeben, dabei inbegriffen war auch ein Wechsel auf der Torhüterposition. Die 17-jährige Julia Metzler sollte zu ihrem zweiten NLA-Einsatz kommen – und hielt ihren Kasten sauber. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte Bettina Peter ihrerseits von einem Aussetzer in der Gäste-Abwehr profitieren und glich zum verdienten 1:1 aus. Doch Staad wollte mehr. Der dritte Sieg über Derendingen im dritten Spiel, der erste Vollerfolg in der Auf-/Abstiegsrunde – trotz des schon sicheren Abstieges – sollte her. Stephanie Brecht scheiterte ebenfalls an Rytz. Und als sich alle bereits auf ein Unentschieden einstellten, fasste sich Katja Beck ein Herz und schlenzte die Kugel mit ihrem schwächeren linken Fuss zum 2:1 ins Tor. Es lief bereits die Nachspielzeit.

Staad greift bis zur letzten Sekunde an

Staad wollte nicht nur verwalten, sondern griff nochmals an und bekam einen Freistoss zugesprochen. Diesen flankte Claudia Stilz perfekt auf den Kopf der abtretenden Justyna Trzaskowski, die die Kugel mit einer enormen Wucht ins Netz köpfte. Was für ein Schlusspunkt der Saison, was für ein Abschiedsgeschenk für Trzaskowski. Kurze Zeit später war das Spiel fertig und Staad bekam seinen versöhnlichen Abschluss. Die neue Saison in der NLB startet am 2./3. September Der FC Staad hofft weiter auf einen solchen Zuspruch in punkto Zuschaueraufkommen wie in den letzten beiden Jahren. (cw)

Nationalliga A

Staad – Derendingen 3:1 (0:1)

Bützel – 124 Zuschauer – SR: Feusi.

Tore: 42. Avdyli 0:1, 63. Peter 1:1, 90.+1 Beck 2:1, 90.+3 Trzaskowski 3:1.

Staad: Hutter (46. Metzler); Rebekka Thoma, Böni, Hendrix, Alina Thoma; Beck, Peter, Trzaskowski, Rhiner (46. Schärer); Stilz, Haavik (46. Brecht).