FUSSBALL: «Karatatay» stürmt neu auf dem Kolbenstein

Der 33-jährige Dursun Karatay wechselt innerhalb der 2. Liga von Diepoldsau nach Montlingen.

Merken
Drucken
Teilen
Dursun Karatay schoss in zweieinhalb Saisons 40 Meisterschaftstore für den FC Diepoldsau-Schmitter. (Bild: Archiv/uh)

Dursun Karatay schoss in zweieinhalb Saisons 40 Meisterschaftstore für den FC Diepoldsau-Schmitter. (Bild: Archiv/uh)

Im Winter sind es oft die vom ­Abstieg bedrohten Teams, die am Transferkarussell drehen. Das gilt auch für den ersten bedeu­tenden Wechsel der aktuellen Zwischensaison: Dursun Karatay wechselt vom abgeschlagenen Schlusslicht zum Tabellenvorletzten der 2. Liga, Gruppe 1.

Montlingen schnappte sich den Offensivspieler, der zu 3.-Liga-Zeiten ein verlässlicher Torschütze und auch Assistgeber der Rheininsler gewesen ist. In der 2. Liga hat Karatays Torproduktion allerdings nachgelassen, was wohl weniger an der höheren Liga als an seinen chronischen Verletzungsgeschichten liegt.

Deshalb birgt der Zuzug des Routiniers auch ein Risiko für die Kolbensteiner. Der FC Montlingen setzt allerdings darauf, dass «Karatatay», so wurde der 33-Jährige vom euphorisierten Speaker des FC Diepoldsau-Schmitter nach Torerfolgen jeweils genannt, mit guter Fitness wieder zu alter Torlaune zurückfindet. Denn das vorwiegende Problem der Montlinger war in der Vorrunde die mangelnde Torproduktion. Aber auch weil sie um die Verletzungsanfälligkeit des neuen Stürmers wissen, ist in der Offensive noch ein zweiter Zuzug geplant.

Diepoldsau kann mit erst einem Punkt kaum mehr auf den Ligaerhalt hoffen. «Abgerechnet wird am Schluss», sagt Präsident Roman Müller. Aber er betont auch, dass das Engagement des neuen, in Diepoldsau wohnenden Trainers Misko Rankovic langfristig angelegt ist, egal in welcher Liga.

Zuerst trennte sich Diepoldsau von Karatay

Gemäss Müller hat sich Diepolds­au von Karatay getrennt, weil der neue Trainer nicht mit ihm als Co-Trainer plante, er möchte einen nicht spielenden Assistenten: «Rankovic hat Karatay angeboten, als reiner Spieler zu bleiben – was dieser ablehnte.» Wer Rankovics Co-Trainer wird, ist noch nicht bekannt.

In Montlingen wird Karatay freilich nur als Spieler angestellt, dort wirkt neu das Trainerduo Celli/Cilo – Andreas Lüchinger und sein Assistent Robert Thurnherr. (ys)