Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FUSSBALL: Gedränge an der Spitze

Rebstein und Diepoldsau wechseln sich als Leader ab. Sieben Teams liegen innert vier Punkten.
Marschiert der FC Rebstein weiter voraus? (Bild: Hansueli Steiger)

Marschiert der FC Rebstein weiter voraus? (Bild: Hansueli Steiger)

Der FC Rebstein ist seit letztem Sonntag wieder Tabellenführer. Diesen Sonntag müssen sie sich beim FC Widnau II bewähren. Die Widnauer Reserven sind etwas zurückgefallen, als Siebte halten sie aber den Anschluss zur Spitze – noch. Der FC Diepoldsau empfängt nach der ersten Saisonniederlage den FC Appenzell. Für einen Aufstiegsanwärter eine Pflichtaufgabe. Der FC Rheineck und der FC Goldach haben zusammen schon neun Remis gesammelt – Tip X am Sonntag auf der Stapfenwis. Der FC Rüthi hat gegen Appenzell ein 0:3 gedreht, gegen Teufen aus dem anderen Halbkanton sollte es die drei Punkte etwas «ringer» geben. Und der FC Staad ist in Schaan klarer Aussenseiter. (ys)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.