FUSSBALL: Frauenabteilung des FC Au-Berneck 05 wächst

An der Hauptversammlung wird Patrick Chervet von Adrian Sonderegger als Kassier abgelöst.

Drucken
Teilen

Kürzlich hielt der FC Au-Berneck die 13. Generalversammlung in der Mehrzweckhalle Bündt in Berneck ab. Dabei konnte Präsident Oliver Bachmann 137 Anwesende begrüssen, davon 110 Personen mit Stimmrecht.

Nach einem feinen Nachtessen aus der Küche der Metzgerei Küttel blickten die Vertreter der einzelnen Kommissionen auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Sportchef Philipp Zoller konnte dabei über eine turbulente Saison der ersten Mannschaft berichten. Nach einer sehr erfolgreichen Vorrunde kam zu Beginn der Rückrunde der unerwartete Einbruch, der den vorzeitigen Abgang von Trainer Celli Lüchinger sowie das Scheitern in der Vorrunde des Schweizer Cups zur Folge hatte. Mit dem interimistischen Trainergespann unter der Leitung von Thomas Koller gelang jedoch die Wende, sodass der gute vierte Schlussrang herausschaute.

Besonders erwähnenswert war das Abschneiden der Senioren 30+, die die Saison als Gruppensieger abschliessen konnten. Erneut ganz knapp scheiterten die Frauen am Aufstieg in die 3. Liga. Mit einem Torverhältnis von 99:23 reichte es erneut nur zum zweiten Tabellenplatz. Sehr erfreulich ist dafür, dass die Riege der Damen laufend wächst. Mittlerweile können bereits je zwei Frauen- und Juniorinnenteams gestellt werden.

Mit 270 stellt der Nachwuchs zwei Drittel der Mitglieder

Frank Basso informierte die Versammlung über die Aktivitäten der Juniorenabteilung. Auch hier ist der Zulauf bei den jüngsten Fussballern nach wie vor gross. Mit rund 270 Mitgliedern stel- len die Nachwuchskicker rund zwei Drittel der aktiven Vereinsmitglieder. Entsprechend konnte Oliver Bachmann im Präsidialbericht zu Recht behaupten, dass der Verein lebt. Auch im vergangenen Vereinsjahr wurden wieder viele Anlässe veranstaltet. Höhepunkte waren das Public Viewing in Heerbrugg, das Junioren-Camp in den Sommerferien sowie der Sponsoren- und Gönner-Apéro. Der Präsident verdankte den Vereinsmitgliedern den grossen Einsatz.

Grösseres Clubhaus ist in Planung

Er informierte über den aktuellen Stand des geplanten Clubhaus-Neubaus. Ein für den Verein äusserst wichtiges Projekt, sind die bestehenden Anlagen doch in die Jahre gekommen und können der grossen Mitgliederzahl nicht mehr ganz gerecht werden. Bereits stehen die nächsten Anläs- se unmittelbar vor der Tür. In der letzten Woche der Sommerferien findet das Junioren-Camp statt, das zum zehnten Mal durchgeführt wird. Mit über 100 Junioren war der Zulauf erneut sehr gross. Zudem führt der FC Au-Bern- eck über das Wochenende vom 18./19. August die zweite Auflage des Sonnenbräu-Cups durch. Der scheidende Kassier Patrick Chervet informierte die Anwesenden, dass der Verein finanziell nach wie vor auf sehr gesunden Beinen steht. Für ihn konnte mit Adrian Sonderer ein geeigneter Nachfolger gefunden werden.

Verdiente Mitglieder zu Freimitgliedern gewählt

Die folgenden Mitglieder wurden für ihre grossen Verdienste in den vergangenen Jahren zu Freimitgliedern gewählt: Esther Dier- auer, Monika Greminger, Imma Navaro, Jürg Nüesch und Pat- rick Chervet. Sie erhielten jeweils eine Urkunde sowie ein klei- nes Geschenk. Auch dem scheidenden Revisor Marcel Manser wurde gedankt. In der Person von Patrick Zoller konnte auch dieses Amt wieder neu besetzt werden. (hg)