Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FUSSBALL: FCM gibt Sieg aus der Hand

Der FC Montlingen sah in Ruggell lange wie der sichere Sieger aus, muss sich aber schliesslich mit einem 4:4 begnügen.
Dominik Sieber

Wer kurz nach Beginn zur zweiten Halbzeit auf der Ruggeller Widau noch an die Heimmannschaft glaubte, stand mit diesem Glauben wohl allein da: Das Gästeteam dominierte die Partie in den ersten 50 Minuten nach Belieben, schaffte es aber nicht, die Partie trotz 3:0-Führung und vielen weiteren Chancen über die Zeit zu bringen.

Man muss aber auch dem Team um Spieletrainer Vito Troisio ein Kompliment machen, dass es ein starkes Comeback zeigte. Für die Leichtensteiner war es ein glücklicher, aber durch die starke Rückkehr verdienter Punkt im Abstiegskampf. Montlingen dagegen muss sich ärgern, eine gute Ausgangslage so fahrlässig verspielt zu haben.

Montlingen in der ersten Halbzeit spielbestimmend

Die erste Halbzeit gehörte klar den Gästen aus dem Oberrheintal. Nach 17 Minuten ging das Team von Mirco Castrovinci in Führung. Fisnik Berisha wurde von Fabio Klingler mustergültig lanciert und traf. Nur sechs ­Zeigerumdrehungen später erhöhten die Gäste bereits auf 2:0 durch Manuel Bont. Der Innenverteidiger traf per Kopf nach einem Zdravkovic-Corner. Anschliessend vergaben Zdravkovic, Wüst und auch Tiziani aus aussichtsreichen Positionen. Kurz vor der Pause setzten erstmals die Ruggeller ein Zeichen: Zeciri traf aber nur die Latte.

Besser machte es kurz nach dem Seitenwechsel Fisnik Berisha. Der aktive Offensivmann hatte aber beim 3:0 für Montlingen etwas Glück. Seine abgelenkte Flanke landete hinter FCR-Keeper Pirmin Marxer im Tor.

Ruggell aus dem Nichts zum starken Comeback

Aus dem Nichts kam die Troisio-Elf zum Anschlusstreffer: Der Spielertrainer persönlich traf nach 50 Minuten. Nur sieben Minuten später verkürzten die Gastgeber erneut. Nach dem Abschluss von Alexander Marxer konnte FCM-Keeper Lüchinger nur nach vorne abprallen lassen, so dass Constantin Marxer zum 2:3 abstauben konnte. Danach neutralisierten sich die Teams im Mittelfeld. Bis zur 73. Minute, als Berisha den Montlinger Captain Wüst lancierte und dieser auf 4:2 erhöhte. Die Widau-Elf hatte aber nochmals eine Antwort. Elf Minuten später verkürzte Constantin Marxer nochmals. Der zweifache Torschütze traf nach einem abgefälschten Distanzschuss. Den Schlusspunkt setzte aber Zeciri: Sein Eckball wurde wohl vom Montlinger Gächter abgelenkt und landete zum Ausgleich im Tor der Montlinger.

Dominik Sieber

2. Liga, Gruppe 1

Ruggell – Montlingen 4:4 (0:2)

Widau – 150 Zuschauer – SR: Oliva.

Tore: 17. Berisha 0:1, 23.Bont 0:2; 46. Berisha 0:3, 50. Troisio 1:3, 57. C. Marxer 2:3, 73. Berisha 2:4, 84. C. Marxer 3:4, 91. Zeciri 4:4.

Ruggell: P. Marxer; Stefan Maag, Ritter, A. Marxer (46. Simon Maag), Wolfinger; Meier (53. Xhymshiti), Troisio, Kollmann, Beqiri, Zeciri; C. Marxer.

Montlingen: Samuel Lüchinger; Eugster, Gächter, Sandro Lüchinger, Bont; Walt (58. K. Lüchinger), Tiziani, Klingler, Wüst, Berisha (78. Bojaxhi); Zdravkovic.

Gelbe Karten: 60. K Lüchinger, 68. Wolfinger, 69. Samuel Lüchinger, 81. Ritter, 84.Seemann, 87. Tiziani, 92. Kollmann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.