FUSSBALL: FC Staad gewinnt mit einem Eishockeyresultat

Trotz wieder frühen Rückstands gewinnen die Seebuben gegen Amriswil II 7:3 (5:1).

Drucken
Teilen

Wie schon am Dienstag bei der Niederlage in Wittenbach geriet Staad früh in Rückstand, diesmal aber nur mit 0:1. Später machten die eigentlich drei Ligen höher einsetzbaren Boris Zivaljevic und Aleksandar Popadic den Unterschied aus – und dies sehr deutlich.

Die Seebuben wurden auf dem rutschigen Kunstrasen in Buechen – passend zum Dauerregen – bereits in der ersten Minute kalt geduscht. Ein Amriswiler Stürmer konnte nach einem Staader Ballverlust im Mittelfeld problemlos zur Führung abschliessen.

Die Gastgeber reagierten sofort und drehten das Spiel innert zehn Minuten durch einen Weitschuss von Catic und eine Direktabnahme von Izairi nach einem Eckball.

Hattrick von Zivaljevic zur 5:1-Pausenführung

Die ohne Verstärkung angetretenen Amriswiler Reserven – die erste Mannschaft spielte gleichzeitig in der 2. Liga gegen den FC Herisau – waren anschliessend gegen den wuchtigen Boris Zivaljevic völlig hilflos. Mit drei Toren bis zur Pause und ebenso vielen weiteren vergebenen hochkarätigen Chancen zeigte er den Gästen zusammen mit Spielmacher Aleksandar Popadic klar die Grenzen auf.

Mit einem beruhigenden 5:1 für die Gastgeber gingen die beiden Teams in die Pause zum Trocknen.

Nach einer Stunde erhöhte Catic mit seinem zweiten Treffer

auf 6:1. Spielgestalter Popadic erzielte kurz vor Schluss nach einer schönen Kombination das siebte Staader Tor.

Ein Wermutstropfen war allerdings, dass die Seebuben trotz drückender Überlegenheit in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich noch zwei weitere Gegentreffer zuliessen. Damit kassierte das Staader Fanionteam zum zweiten Mal in Folge drei Tore.

Zweites Spiel in Folge mit drei Gegentoren

Weil die Staader aber diesmal selbst sieben Treffer erzielten, fiel diese defensive Nachlässigkeit im Gegensatz zum 2:3 in ­Wittenbach nicht ins Gewicht. Um das Ziel – sofortiger Wiederaufstieg – zu erreichen, dürfen die Seebuben aber wohl nicht regelmässige so viele Treffer kassieren. (at)

4. Liga, Gruppe 5

Staad – Amriswil II 7:3 (5:1)

Bützel (Kunstrasen) – SR: Gege – 70 Zuschauer.

Tore: 1. 0:1, 8. Catic 1:1, 12. Izairi 2:1, 16. Zivaljevic 3:1, 30. Zivaljevic 4:1, 41. Zivaljevic 5:1; 60. Catic 6:1, 75. 6:2, 85. 6:3, 89. Popadic 7:3.

Staad: Eberle; Dornbierer, Lang, Izairi, Mazreku, Sulejmani (35. Krämer), Caluori, Popadic, Rüst (33. Morgante), Zivaljevic, Catic (38.

Krasniqi).

Gelbe Karte: Dornbierer.

Aktuelle Nachrichten