Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Ein Team für die Region

Der FC Altstätten verstärkt, der am 11./12. Mai am U19-Turnier auf der Gesa antritt, ist erstmals eine Rheintaler Nachwuchsauswahl. Eine Premiere ist auch die derzeitige Teilnahme am Widnauer Wintercup.
Yves Solenthaler
Trainer Daniel Eugster führt das U19-Team des FC Altstätten verstärkt zum zweiten Mal ans internationale U19-Turnier. (Bild: Yves Solenthaler)

Trainer Daniel Eugster führt das U19-Team des FC Altstätten verstärkt zum zweiten Mal ans internationale U19-Turnier. (Bild: Yves Solenthaler)

Yves Solenthaler

Das Nachwuchsteam spielt am Eröffnungsspiel des Alpha-Cups gegen Rebstein. In der Startaufstellung der «Altstätter» Mannschaft stehen vier Montlinger, drei Widnauer, zwei Diepoldsauer und je ein Rüthner und Rebsteiner.

Altstätten ist im 21 Namen umfassenden Kader, das sich in gut zwei Monaten mit internationalen U19-Teams misst, nur mit drei Spielern vertreten. An den bisherigen zehn U19-Turnieren hatte der FCA jeweils die Hälfte der Spieler gestellt.

Vorbereitung auf Spiele gegen Jungprofis

«Wir haben nach dem letzten Turnier vor zwei Jahren eine Reflexion gemacht», sagt Trainer Daniel Eugster, der die U19-Mannschaft zum zweiten Mal führt. Die Spieler und auch er seien zur Erkenntnis gelangt, dass das Team mit der bestmöglichen Formation antreten müsse.

Er hat dieses Begehren dem OK des U19-Turniers unterbreitet, das der Neuausrichtung zugestimmt hat. So konnten Eugster, sein Co-Trainer Marcos Gandara und Goalietrainer Roman Federer frei aus Spielern wählen, die in den Vereinen Altstätten, Widnau, Montlingen, Au-Berneck, Diepoldsau, Rebstein und Rüthi spielen. Bis anhin mussten jeweils elf Spieler von Altstätten stammen und keiner der anderen Vereine durfte mit mehr als vier Kickern vertreten sein.

«Wir verlangen von den Gastteams, dass sie mit der besten Equipe antreten – das sollte für uns auch gelten», sagt Eugster. Das OK verlangt dafür eine sportliche Steigerung gegenüber den letzten Turnieren. «Das Ziel Halbfinal ist aber schwer zu erreichen. Unsere Konkurrenten sind Jungprofis, die jahrelang in Akademien ausgebildet worden sind», sagt Eugster.

Allerdings habe auch das Rheintal inzwischen einige Spieler zu bieten, die in den Genuss einer professionellen Nachwuchsausbildung gekommen sind. Auch dass einige seiner Kicker bereits regelmässig in Aktivteams zum Einsatz kommen, gewichtet Eugster positiv. «Das U19-Turnier findet zwar in Altstätten statt, ist aber für Zuschauer aus der ganzen Region attraktiv. Genau so ist auch die einheimische Mannschaft für das ganze Rheintal», sagt Eugster.

Zum Kennenlernen gemeinsam gekocht

Für die Rheintaler Talente sind Spiele gegen Leicester City oder Eintracht Frankfurt ein Highlight. Vor gut zehn Tagen hat die Vorbereitung mit einem Team-event begonnen: Beim gemeinsamen Kochen sind die Talente aus sieben Vereinen einander näher gekommen. Dieser Prozess soll – dann auch auf taktischer Ebene – in einem wöchentlichen Training bis zum Turnier fortgesetzt werden. Von Mitte April bis Anfang Mai finden drei Testspiele statt.

«Die Teilnahme am Widnauer Vorbereitungsturnier ist eine gute Gelegenheit, erstmals Automatismen einzuüben», sagt Daniel Eugster, «je mehr Vorbereitungsspiele umso besser.» Was die Resultate in Widnau betrifft, hat er keine Erwartungen: «Das Zusammenspiel soll sich von Match zu Match verbessern und wir sollten mit den Aktivteams einigermassen mithalten können.» Am Donnerstag gegen Rebstein gelingt das weitgehend: Der FC Altstätten verstärkt geht durch Giuliano Aloi (Diepoldsau) in Führung, muss aber schliesslich eine 1:2-Niederlage hinnehmen. «Der Auftritt war in Ordnung», sagt Eugster nach dem Spiel. Er habe Gutes gesehen – aber auch, dass das Team das Spiel mehr gestalten müsse.

Er ist optimistisch, dass die Spieler bis zum U19-Turnier näher an seine Vorstellungen herankommen: «Es sind gute Jungs.»

www. u19.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.