FUSSBALL: Diepoldsau-Schmitter am Tiefpunkt angelangt

Zu Hause gegen den ebenfalls vom Abstieg bedrohten FC Ems verlieren die Rheininsler 1:4 (0:2).

Merken
Drucken
Teilen

Der mit nur einem Punktgewinn abgeschlagene Letzte spielte gegen den Viertletzten. Not gegen Elend? Nicht ganz, denn beide Teams versuchten zu Beginn offensiv zu spielen.

Zunächst entwickelte sich auch ein unterhaltsames Spiel. Aber das dauerte nicht lange – was an den Gastgebern lag.

Im Diepoldsauer Spiel fehlt die ordnende Hand

Schnell wurde offensichtlich, dass beim FCD die ordnende Hand fehlt. Sowohl auf dem Spielfeld als auch auf der Trainerbank. Die Mannschaft zerfiel in ihre Einzelteile. Die Verteidigung von amateurhafter Naivität, das Mittelfeld nicht vorhanden. Und vorne? Spielertrainer Dursun Karatay mit seiner Doppelfunktion überfordert und Noah Thönig auf sich allein gestellt.

Beim 0:1 nach acht Minuten patzte sogar der sonst zuverläs­sige Torhüter Eggenberger, als er bei einer Flanke von der linken Seite im Luftkampf mit Giacomelli daneben griff, der Ball so Merlo vor die Füsse fiel und von diesem über die Torlinie gewurstelt wurde.

Danach kamen auch die Hausherren zu Chancen, wie etwa Dario Blum, der einen Ball elegant aus spitzem Winkel über den Goalie lupfte, allerdings knapp am Aussenpfosten vorbei.

Kurz vor der Pause folgte das 0:2. Giacomelli schüttelte mit einer Energieleistung zwei Rhein­insler wie der Hund die lästigen Flöhe ab und verwandelte sicher in die kurze Ecke. Der 1:2-Anschlusstreffer durch Dursun Karatay gleich nach Wiederbeginn schien ein Weckruf zu sein. Doch Durchschlagskraft, Genauigkeit und Ideen wurden weiterhin vermisst.

Vermisst: Durchschlagskraft, Genauigkeit und Ideen

Natürlich war es kontraproduktiv, dass schon sechs Minuten später Giacomelli die Führung der Emser wieder ausbaute. Die Gäste überliessen nun Karatay und Co. das Spiel. Erfolgreich verlegten sie sich aufs Kontern: FCD-Captain Durot sah sich bei einem Gegenstoss einer vierköpfigen Übermacht gegenüber. Mitrovic jagte die Kugel unter die Latte. (gh)

2. Liga, Gruppe 1

Diepoldsau – Ems 1:4 (0:2)

Rheinauen – 110 Zuschauer – SR Gijoda.

Tore: 9. Merlo 0:1, 40. Giacomelli 0:2; 46. Karatay 1:2, 52. Giacomelli 1:3, 83. Mitrovic 1:4.

Diepoldsau: Eggenberger; Durot, Fisch, Besserer, Di Lorenzo (62. Bucheli); Thönig, Kuster, Jevtic (62. Cetinkaya), Dietsche, Blum; Karatay (86. Ibrahimi).

Ems: Spahic; Beso, Lekishvili, Karamese, Salihagic; Merlo (69. Kadic), Plozza, Abdulla (90 + 2. Meliti), Lebien; Mitrovic (84. Gjorgjievski), Giacomelli.

Gelbe Karten: 30. Abdulla, 33. Fisch; 54. Dietsche, 81. Beso. 85. Blum.